Foto: Comau
Weniger Komponenten im Einsatz – das macht den N-220 von Comau wartungsarm.

Automation

Wartungsarmer, starker Roboter

Für 220 kg Nutzlast ist der neue 6-Arm-Roboter N-220 von Comau ausgelegt, der mit Wartungsarmut und Bedienerfreundlichkeit aufwartet.

Für 220 kg Nutzlast ist der neue 6-Arm-Roboter N-220 von Comau ausgelegt, der mit Wartungsarmut und Bedienerfreundlichkeit aufwartet.

Er erfüllt die spezifischen Anforderungen des Markts an kosteneffiziente und einfach zu integrierende Roboter mit einer hohen Geschwindigkeitsleistung; dank seines ganzheitlichen Designs und der modularen Architektur ist der N-220 einfach zu installieren, zu nutzen und außerdem ist er wartungsarm.

Mit dem großen Arbeitsbereich und seinen kartesischen Sicherheitsfunktionen der Leistungsstufe D eignet sich dieser Roboter mit hoher Nutzlast für verschiedenste Branchen. Er verfügt über einen hohlen Vorderarm und ein integriertes Dresspack (Energiezuführung) für die jeweilige Anwendung. Die einfache Dressing-Lösung besteht aus zwei getrennten, flexiblen Kabelbäumen (Stromversorgung des Roboters und der Anwendung), die ein schnelles und einfaches Upgrade oder Auswechseln ermöglichen. Darüber hinaus vereinfacht die direkte Montage zwischen dem Motor und dem Getriebe die mechanische Kraftübertragung und minimiert Leistungsverluste und Spiel.

Roboter mit integrierten Gabelstapler-Adaptern

Der N-220 profitiert auch vom Einsatz der direkten Kinematik, der absoluten Kalibrierung und von fortschrittlichen Bewegungsalgorithmen. Alle diese Merkmale zusammengenommen machen ihn zu einem Roboter mit exakter Wiederholbarkeit und Präzision. Darüber hinaus wird der Roboter mit integrierten Gabelstapler-Adaptern und optionalen Scheiben mit hohem Anzugsmoment geliefert, die eine automatische Befestigung des Sockels, ein einfacheres Umsetzen und eine schnellere Installation ermöglichen.

Robotik: Kräftiges Wachstum prognostiziert

Der VDMA Fachverband Robotik + Automation rechnet für 2022 mit einem Wachstum der Branche in Deutschland um 10 %.
Artikel lesen

Wartungsarm durch weniger Komponenten

Der Algorithmus der Software E-Motion von Comau verbessert die Taktzeit, die Bewegungsqualität und die Bahnsteuerung. Der Einsatz eines Ausgleichssystems mit Stickstoff für Achse 2 und die breiteren Endlagen von Achse 3 verleihen dem N-220 mehr Agilität und einen breiten Rückwärtsarbeitsbereich: Dieser ist ideal für Biege- und Handlingarbeiten. Und da es für den N-220 nur zwei Motorgrößen und einen einzigen Öltyp gibt, ist das Auswechseln eines defekten Motors ein Kinderspiel. Ein weiterer Vorteil der vereinfachten, modularen Architektur ist die erleichterte Wartung und die verbesserte Mean Time Between Failure (MTBF), denn die Anzahl der Komponenten des Roboters wurden um 50 % reduziert.

sk