Zum Inhalt springen

Wahl zum Österreicher des Jahres entschieden

Wolfgang Kern, PCCL-Geschäftsführer und Professor an der Montanuni Leoben, wurde in der Kategorie Forschung zum Österreicher des Jahres 2019 gewählt.

Wolfgang Kern ist "Österreicher des Jahres 2019" in der Kategorie Forschung. Foto: Wolfang Kern

Wolfgang Kern erhielt den Titel "Österreicher des Jahres 2019" für seine besonderen Verdienste im Bereich der Polymerwissenschaften. Kern ist wissenschaftlicher Geschäftsführer des Polymer Competence Center Leoben und zugleich Leiter des Lehrstuhls für Chemie der Kunststoffe an der Montanuniversität Leoben.

Wahl zum Österreicher des Jahres zum 16. Mal

Die österreichischen Tageszeitung „Presse“ vergab die Auszeichnung bereits zum 16. Mal. In feierlichem Rahmen wurden die „Austria 19-Awards“ am 23. Oktober dieses Jahres in insgesamt sechs Kategorien vergeben: Erfolg international, Forschung, Start-Ups, humanitäres Engagement, Kulturerbe und Unternehmen mit Verantwortung.

Funktionelle Polymere im Forschungsfokus

Kerns wissenschaftliche Arbeiten zu funktionellen Polymeren, insbesondere zu lichtreaktiven Polymeren, sowie zur Chemie an Grenzflächen zwischen organischen und anorganischen Materialien haben in den letzten Jahren dazu beigetragen die Entwicklung und Forschung von Kunststoffen in diesem Bereich voranzubringen. Mehrfach konnten wissenschaftliche Forschungsergebnisse auch in die industrielle Praxis übergeführt werden, darunter ein neues Verfahren zur Herstellung von allergiefreien Operationshandschuhen, das auf der Verwendung von UV-Licht zur Vulkanisation beruht.

db