Voll vernetzt in Russland

Back to Beiträge

Auf der Interplastica in Moskau zeigt Moretto nicht nur aktuelle Peripherietechnik sondern auch Lösungen für vernetzte Produktionsumgebungen.

Industrie 4.0 bleibt auch für Moretto ein wichtiges Thema: Das Messeportfolio des italienischen Peripheriespezialisten ist komplett auf Industrie-4.0-Umgebungen ausgerichtet.  Mit der Symbiose entsprechender Software und Geräte können permanent aktuelle Produktionsdaten abgerufen werden, um die höchstmögliche Effizienz im Anlagenbetrieb zu erreichen. Der Moisture Meter Manager ist laut Moretto das einzige System, das inline mit absoluter Präzision den präzisen Restfeuchtegehalt des Polymers messen und zugleich den Trocknungsprozess automatisieren kann. Mit der nötigen Intelligenz verwaltet der Moisture Meter Manager das Trocknungssystem automatisch, um die Trocknungsparameter an die jeweiligen Anforderungen anzupassen. So wird sichergestellt, dass das Material mit minimalem Energieaufwand optimal getrocknet wird und die erforderlichen Qualitätsniveaus erreicht werden. Auf der Messe wird Moretto den Moisture Meter Manager in Kombination mit einem XD-Trockner und einem OTX-Trocknungstrichter präsentieren.

Hohe Dosiergenauigkeit

Außerdem auf der Interplastica zu sehen: Die kompakte Gewichtsdosiereinheit DPK, die das Problem der Überdosierung mit einer sehr genauen Steuerung (Dosiergenauigkeit bis zu ± 0,03 %) löst sowie die gravimetrische Dosiereinheit DGM Gravix. Die Geräte wurden laut Moretto entwickelt, um eine äußerst genaue Dosierung (0,01 %) zu erreichen und in Kundennetzwerke integriert zu werden. Per Remote-Control lässt sich das System fernsteuern und Produktions-, Verbrauchs- und Kostenstatistiken können ausgelesen werden. Für die gravimetrische Chargendosierung entwickelt, präsentiert sich in Moskau der Dosierer Gravix. Dieser ist mit einem doppelten Augenlidsystem, einem Wiegetrichter und einem von Moretto patentierten Rotopulse-Gerät ausgesattet. Laut Hersteller sollen mit dem Vibration Immunity System auch starke Vibrationen kein Problem darstellen.

Bis 12 Komponenten gleichzeitig dosieren

Das Gravix-Dosiersortiment umfasst fünf Serien von Produktionsmaschinen mit 5 bis 1.800 kg/h sowie für die gleichzeitige Dosierung von bis zu 12 Komponenten. Ausgestattet mit der sogenannten „Super Easy“ -Schnittstelle wird nicht nur eine einfache und intuitive Verwendung der Maschine ermöglicht, es können auch bis zu 200 Rezepturen abgelegt werden.
Moretto zeigt zudem sein komplettes Sortiment an Te-Ko-Thermoregulatoren an. Außerdem sind einige andere Fördermaschinen auf dem Messestand zu begutachten: die Kasko-Empfänger, die FC-Staubfilter und die neuen Edelstahl-TM-Wartungstrichter. Zusätzlich im Portfolio: Das Moretto 4.0-Projekt. Dies ist als Konzept der intelligenten Industrie angesiedelt, bei dem Maschinen und Software miteinander verbunden werden, wodurch ständig aktualisierte Daten ermöglicht werden. Mit Mowis bietet Moretto für diesen Zweck sein Überwachungs- und Managementsystem an, bei dem jeder Bereich der Automatisierung miteinander verbunden ist. Dadurch kann die gesamte Automatisierungskette in Kunststoffverarbeitungsanlagen vollständig überwacht und kontrolliert werden.

db

Share this post

Back to Beiträge