Viel Lob für Messeduo von Intec und Z

Back to Beiträge

Aussteller und Besucher ziehen ein sehr positives Fazit zu den Leipziger Messen Intec und Z, die damit ihre erfolgreiche Entwicklung fortsetzen können.

24.400 Besucher aus 41 Ländern haben vom 5. bis 8. Februar 2019 die Gelegenheit genutzt, sich auf den Messen Intec und Z 2019 über die Neuheiten für die Fertigungstechnik und die Zulieferindustrie zu informieren. Damit legte zwar die Zahl der Besucher nur minimal zu – 2017 zählten die beiden Leipziger Messen 24.200 Besucher. Deutlich gestiegen ist aber die Internationalität der Veranstaltung, die 2017 Besucher aus 35 Ländern begrüßen konnte.

Die internationale Bedeutung des Messeverbunds Intec und Z spiegelte sich auch in den sehr gut besuchten Kooperationsforen und Ländertreffen wider – unter anderem mit Beteiligungen aus Russland, Polen, Tschechien, Rumänien und der Türkei.

Während die Zahl der Aussteller von 1.382 bei der letzten Veranstaltung leicht auf 1.324 zurückging, konnte die Ausstellungsfläche auf über 70.000 m² gesteigert werden. Markus Geisenberger, Geschäftsführer der Leipziger Messe: „Auf einer weiter gewachsenen Ausstellungsfläche zeigten sowohl global agierende Unternehmen als auch kleine und mittelständische Firmen ihre beeindruckende Innovationskraft. Das umfassende Angebot hat zu einer starken Besucherresonanz geführt."

Sehr positives Fazit

Generell zieht Geisenberger ein sehr positives Fazit: „Die hohe Qualität der Gespräche und Kundenkontakte auf den Messen verdeutlicht, dass unser Messeduo zu den wichtigsten Branchenterminen in Europa gehört. Die Intec und Z 2019 konnte einen Entscheideranteil von rund 50 Prozent vorweisen. Unser Messeverbund war somit wieder ein großer Erfolg.“

Ein ähnlich positives Messefazit ziehen auch die Aussteller:  93 % der Intec-Aussteller und 91 % der Aussteller der Z lobten in der offiziellen Befragung die fachliche Qualifikation der Besucher. Darüber hinaus gaben neun von zehn Befragten an, dass sie das Messeduo weiterempfehlen werden.

Auch die Besucher stellten der diesjährigen Intec und Z ein hervorragendes Zeugnis aus. In der Befragung teilten 94 % der Besucher mit, dass sie die Messen weiterempfehlen werden. 90 % der Befragten sind sich sicher, die nächste Messeauflage erneut zu besuchen. Zudem haben 88 % der befragten Besucher ihre Messeziele erreicht.

Gute Ausstrahlung nach Osteuropa

Intec und Z lockten eine Vielzahl an Besuchern aus Mitteldeutschland und anderen Industrieregionen Deutschlands an. „Wir freuen uns, dass unser Messeverbund zudem wieder eine gute Ausstrahlung nach Osteuropa – zum Beispiel nach Polen und Tschechien – erreicht hat. Auch die richtigen Themen wurden im Rahmen der Messen gesetzt, unter anderem im Fachprogramm. Für zahlreiche Branchenakteure aus dem In- und Ausland hat sich unser Messedoppel zu einem Pflichttermin entwickelt“, erklärt Dr. Deliane Träber, Geschäftsbereichsleiterin der Leipziger Messe.

Im begleitenden Fachprogramm der Intec und Z 2019 fanden auch verschiedene Sonderschauen mit Fachforen statt, zum Beispiel zum Thema Additiv + Hybrid. Foto: Uwe Frauendorf

Neben dem Ausstellerangebot wurden die aktuellen Top-Themen der Branche auch im begleitenden Fachprogramm der Intec und Z 2019 aufgegriffen. Der klare Fokus sorgte dafür, dass die Veranstaltungen den Teilnehmern nicht nur einen fachlichen Mehrwert boten, sondern auch sehr gut angenommen wurden. So konnten sich die Fachbesucher bei den Sonderschauen mit Fachforen zu den Themen Additiv + Hybrid sowie Sensorik zu Lösungsansätzen für die anstehenden Herausforderungen inspirieren lassen.

Die Themen ressourceneffiziente Produktion und Digitalisierung sowie die Wege zur Marktführerschaft von Hidden Champions waren ebenfalls wichtige Bestandteile des Fachprogramms. Der Fachkräftetag am letzten Messetag ermöglichte gezielte Kontakte zwischen Ausstellern und dem fachlichen Nachwuchs.

Mit der nächsten Ausgabe wechselt der Messeverbund aus Intec und Z vom Februar in den März und findet vom 2. bis 5. März 2021 statt.

gk

Share this post

Back to Beiträge