Verpackung aus PP-Rezyklat mit toller Optik

Back to Beiträge

Greiner Packaging produziert für Henkel Verpackungen mit 50 % Post-Consumer PP-Rezyklat. Ein 2-Schicht-Verfahren sorgt dabei für eine ansprechende Optik.

Den Recycling-Kreislauf mit einem hohen Anteil an Rezyklaten schließen: Greiner Packaging produziert nachhaltige Karton-Kunststoff-Verpackungen für Henkel jetzt mit 50 % Post-Consumer r-PP-Anteil im Kunststoff. Gleichzeitig bleiben eine hohe Stabilität und ein hochwertiges Erscheinungsbild der Verpackung erhalten. Die Verpackungen wird zunächst für das Waschmittel Persil 4in1 Discs von Henkel eingesetzt.

Greiner Packaging setzt dabei auf ein zweischichtiges Verfahren beim Tiefziehen: Innen besteht der Kunststoffcontainer aus weißem Neumaterial, das einen optimalen Farbkontrast zu den bunten Waschmittel-Discs garantiert. Die Außenschicht der Kunststoffcontainers enthält hingegen r-PP, das aus Haushaltsabfällen gewonnen wurde. Die gräuliche Färbung der Schicht spielt für die Optik der Verpackung keine Rolle – ist sie doch von einem bedruck- und dekorierbaren Kartonmantel umhüllt. Dank seines Aufreißsystems lassen sich Kartonwickel und Kunststoffcontainer leicht voneinander trennen und getrennt voneinander dem Recycling zuführen.

Positiver Beitrag für die Umwelt dank Rezyklat

„Mit dem Einsatz von r-PP gehen wir in puncto Nachhaltigkeit bei unseren Karton-Kunststoff-Verpackungen noch einen Schritt weiter. Mit dem 2-Schicht-Verfahren stellen gleichzeitig sicher, dass dabei ansprechende Optik der Verpackung erhalten bleibt“, betont Andreas Auinger, International Project Manager bei Greiner Packaging.

Der Nachhaltigkeitsaspekt ist beiden Projektpartnern wichtig – Henkel möchte bis 2025 unter anderem den Anteil an Neukunststoffen aus fossilen Quellen in seinen Verpackungen um 50 % reduzieren. Sowohl Greiner Packaging als auch Henkel haben das „New Plastics Economy Global Commitment“ der britischen Ellen MacArthur Foundation unterzeichnet: Dieses zielt darauf ab, problematische oder unnötige Kunststoffverpackungen zu eliminieren, Verpackungen wiederverwendbar, wiederverwertbar oder kompostierbar zu machen sowie verstärkt Rezyklate zum Einsatz zu bringen.

mg

Share this post

Back to Beiträge