Zum Inhalt springen

Upcycling: Aus PET-Flaschen am Meer wird PBT

Sabic stellt LNP Elcrin WF0061BiQ vor, ein neuartiges PBT, das PET-Flaschen aus dem Meer als Ausgangsmaterial für das chemische Upcycling zu PBT verwendet. Foto: Sabic

Sabic verwendet meeresgebundene PET-Flaschen als Ausgangsmaterial für das chemische Upcycling zu hochwertigem PBT-Kunststoff.

Für sein neuestes PBT (LNP Elcrin WF0061BiQ) verwendet Sabic meeresgebundene PET-Flaschen als Ausgangsmaterial für das chemische Upcycling zu PBT. Meeresgebundene Kunststoffe sind achtlos weggeworfene Abfälle, die in einem Umkreis von 50 km von der Küste stammen.

Die neue PBT-Sorte ist die jüngste Ergänzung des Sabic-Portfolios an chemisch recycelten Kunststoffen, die Sabic unter dem Namen LNP Elcrin iQ vermarktet. Sie dienen als potenzieller Ersatz für Neukunststoffe. Die jetzt eingeführte PBT-Type ist ein Kandidat für Anwendungen bei Lüftergehäusen in Computern und Autositzen sowie für elektrische Anschlüsse und Gehäuse.

Upcycling von 1 Mrd. PET-Flaschen jährlich

„Wir erweitern kontinuierlich unser LNP Elcrin iQ-Portfolio. Die PET-Abfallströme, die zur Herstellung dieser Materialien verwendet werden, um dazu beizutragen, den Eintrag von Kunststoffen im Meer zu reduzieren. Gleichzeitig helfen wir unseren Kunden dabei, recycelte Materialien in ihre Produkte einzubauen, ihre Ziele hinsichtlich Klimaneutralität zu erreichen.“, sagte Sanjay Mishra, GM Technology & Footprint, Specialties, Sabic. „Wir gehen davon aus, dass in den nächsten zehn Jahren ein Upcycling von 10 Milliarden PET-Flaschen in leistungsfähige Kunststoffe geben wird.“

Das glasfaserverstärkte PBT zeichnet sich durch einen nicht-bromierten, nicht-chlorierten Flammschutz aus, der die Norm UL94 V0 bei 0,8 mm und die F1-Einstufung erfüllt. Darüber hinaus bietet es eine sehr gute Wärmeformbeständigkeit, Zähigkeit und Steifigkeit sowie eine hohe Fließfähigkeit. Damit eignet es sich z.B. sehr gut für das Spritzgießen dünnwandiger Gehäuse für elektrische Geräte.

Chemisches Upcycling: PET in PBT „umpolymerisieren“

Alle LNP Elcrin iQ-Materialien können als Ersatz für herkömmliches PBT dienen, um Herstellern zu helfen, die Nachhaltigkeit ihrer Endprodukte zu erhöhen. Die von Sabic entwickelte Upcycling-Technik, bei der meeresgebundenes PET in PBT „umpolymerisiert“ wird, bietet Eigenschaften, die denen von Neuware entsprechen. Dieser Prozess übertrifft das mechanische Recycling in Qualität und Konsistenz.

„Laut einer internen Lebenszyklusanalyse, die in Übereinstimmung mit den ISO 14040/14044-Protokollen durchgeführt wurde, kann das PBT auf Basis von PET-Abfallströmen im Vergleich zu PBT-Neuware den CO2-Fußabdruck um bis zu 14 % und den kumulativen Energiebedarf um bis zu 25 % senken“, so Darpan Parikh, Americas Customer Fulfillment Leader, Specialties, Sabic.

Neben dem neuen LNP Elcrin WF0061BiQ-PBT, das auf meeresgebundenen PET-Flaschen basiert, hat Sabic viele nachhaltige Typen in sein LNP Elcrin iQ-Portfolio aufgenommen. So enthält LNP Elcrin WF0061XPiQ-PBT beispielsweise recycelte Glasfasern. Andere enthalten umweltverträgliche und sicherere Chemikalien, wie zum Beispiel nicht-bromierte/nicht-chlorierte Flammschutzmittel. Nach dem GreenScreen for Safe Chemicals Benchmark Rating sind diese LNP Elcrin iQ-Materialien von Sabic mit einer Punktzahl von 3 oder höher anerkannt. Benchmark 3 bedeutet, dass ein Produkt im Vergleich zum Durchschnitt ähnlicher Produkte ein relativ besseres Ergebnis hinsichtlich Nachhaltigkeit und Umweltbelastung aufweist.

mg

Schlagwörter:
Datenschutz
Wir, Giesel Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Länderflagge Deutsch
Wir, Giesel Verlag GmbH (Firmensitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.