Um bis zu 0,2 Sekunden beschleunigte Trockenlaufzeiten

Back to Beiträge

Durch eine Anpassung des Schließeinheitenreglers hat Krauss Maffei bei den Modellen der Netstal Elion Baureihe die Trockenlaufzeit signifikant optimiert.

Die Trockenlaufzeiten der leistungsstarken Baureihe wurden über die gesamte Modellpalette um bis zu 0,2 s verkürzt. Die kürzeren Trockenzyklen sind verfügbar für alle Modelle mit der Steuerung Axos ab Version 8.2.0. „Mit diesem Release wurden für die Netstal Elion die neuesten Erkenntnisse der Regelungstechnik eingearbeitet, die wir bereits bei der Netstal Elios berücksichtigt hatten“, sagt Renzo Davatz, CEO der Krauss Maffei Highperformance AG. Der Zugewinn an Geschwindigkeit wird möglich durch eine adaptive Optimierung der Beschleunigungs- und Bremsrampe für den Antrieb der Schließeinheit. Das Resultat: Die maximale Fahrgeschwindigkeit wird schneller erreicht als zuvor und kann länger aufrechterhalten werden, bevor die bewegliche Formplatte harmonisch abgebremst wird und das Kniehebelwerk nahtlos in den Schließkraftaufbau übergeht, ohne dabei Einbußen bei der Werkzeugsicherung eingehen zu müssen.

Berücksichtigung des Werkzeuggewichts für kürzere Trockenlaufzeit

Eine kürzere Trockenlaufzeit bedeutet jedoch noch nicht automatisch einen schnelleren Zyklus unter realen Produktionsbedingungen. Der neue Regel-Algorithmus berücksichtigt deshalb das potentielle Werkzeuggewicht basierend auf der eingestellten Einbauhöhe und bezieht dieses in die Regelung des Beschleunigungs- und Bremsvorganges mit ein. „Unsere Kunden erhalten dadurch die Möglichkeit, ihre Produktionszyklen auf der Netstal Elion weiter zu beschleunigen und zusätzliche Produktivitätssteigerungen zu erzielen“, betont Davatz.

High-Performance-Lösung für Verschlussanwendungen

Was dies in der Praxis bedeuten kann, verdeutlich das folgende Anwendungsbeispiel: Auf einer Netstal Elion 4200 werden mit einem 96-fach Werkzeug Verschlüsse des Typs 29/25 aus HDPE produziert. Ein Verschluss wiegt 1,23 g. Durch die optimierte Regelung kann der Zyklus von 2,77 s auf 2,60 s verkürzt werden. Der stündliche Ausstoß erhöht sich von zuvor 124.750 auf 132.920 Verschlüsse, was einer Produktivitätssteigerung von 6,5 % entspricht. „Mit der Netstal Elion konnten wir bereits vor dem Update unseren weltweiten Kunden die leistungsstärkste Lösung für Verschlussanwendungen anbieten. Mit der optimierten Regelung der Schließeinheit profitieren Anwender unmittelbar von zusätzlichen Effektivitätssteigerungen“, so Davatz.

sk

Share this post

Back to Beiträge