Ultraschallschweißen: Qualität geht auch über Software

Back to Beiträge

Herrmann Ultraschall treibt die hauseigene Software-Entwicklung voran: Neu sind hier die Software-Tools FSC und Sonic Calibrate. Doch was genau leisten sie?

Mit Software-Tools den Schweißprozess auf die nächste Qualitätsstufe heben: Herrmann Ultraschall hat dafür zwei Software-Tools entwickelt. Beim Fügen sind Genauigkeit und Dichtheit das A und O. Um diese zu gewährleisten, unterstützen die Software-Tools in der Steuerung des Ultraschallsystems. Mit ihnen wird der Herstellungsprozess reproduzier- und nachverfolgbar. Außerdem ermöglichen sie das Feinjustieren und die Amplitudenkontrolle bei anspruchsvollen Materialien.

Software-Tools für das Ultraschallschweißen

Warum Sonic Calibrate?

Für ein reproduzierbares Schweißergebnis und vor allem einen konstanten Schweißprozess, müssen sämtliche relevanten Maschinenparamenter reproduzierbar sein und die gleichen Werte besitzen.

Genau hier greift Sonic Calibrate ein. Mit der Software wird der Schweißweg, Schweißkraft, Sonotrodengeschwindigkeit und Amplitude kalibriert und verifiziert. Die korrekt eingestellte Geschwindigkeit verhindert, dass besonders empfindliche Nahtgeometrien beschädigt werden. Sie beeinflusst sie im nachfolgenden Fügeverlauf auch die maximale Fügegeschwindigkeit und die Verdrängung der Schmelze. Hier ist die Amplitude entscheidend für das Eintragen der Schallleistung in das Bauteil. Sie ist auch dominierend bei Schmelzebildung und Fügeverlauf. Gerade bei diffizilen medizinischen Teilen ist das sehr wichtig.

Und was ist eigentlich FSC?

Diese Software bietet die Funktionalität, die strengen Regularien der amerikanischen FDA (21 CFR Part 11) zur Nachverfolgung einzuhalten. Sie werden meist in den Bereichen Lebensmittel, Pharmaka und Medizin gefordert. Die Software beinhaltet eine Benutzerverwaltung und -authentifizierung sowie die Kontrolle der Benutzerberechtigungen. Zusätzlich werden Änderungen am System in einem Audit-Trail aufgezeichnet.

Das Herrmann Engineering unterstützt umfänglich bei der Schweißprozess-Entwicklung: Tests zur Schweißbarkeit, Musterteile, Nahtgestaltung, technische Umsetzung, TCO-Analyse, Prototypen-Werkzeuge und Schulungen.

Weiterhin unterstützt Herrmann Ultraschall Unternehmen im Kampf gegen die Corona-Pandemie. Gerade Beatmungsgeräte und Corona-Tests sind beispielsweise stark gefragt. Herrmann Ultraschall beliefert namhafte Hersteller mit der Schweißtechnologie zur Montage der dafür erforderlichen Bauteile wie Mund- und Nasenkontaktstücke, Schwimmer, Filter und Gehäuse. Die eigens entwickelten Software-Tools sind hier ein weiteres Puzzle-Teil im Kampf gegen Corona.

db

Share this post

Back to Beiträge