Übernahme: Reifenhäuser kauft Kühlringspezialisten Kdesign

Ab April übernimmt Reifenhäuser den Kühlringspezialisten Kdesign GmbH. Hier zu sehen von links: Bernd Reifenhäuser (CEO, Reifenhäuser Gruppe), Richard Zimmermann (Gesellschafter und Geschäftsführer, Kdesign), Gerd Fähling (Gesellschafter und Leiter Vertrieb, Kdesign), Joachim Lange (Gesellschafter und Geschäftsführer, Kdesign), Ulrich Reifenhäuser (CSO, Reifenhäuser Gruppe). Foto: Reifenhäuser

Mit Wirkung zum April 2021 hat der Maschinen- und Anlagenbauer Reifenhäuser den Kühlringspezialist Kdesign GmbH mehrheitlich übernommen.

Der Kühlringspezialist Kdesign, Hersteller von Kühlringen und Mess-Systemen für Blasfolienanlangen, bleibt nach Übernahme ein eigenständiges Unternehmen innerhalb der Reifenhäuser Gruppe, dessen Geschäfte und Kundenbeziehungen unverändert fortgeführt werden. Das Unternehmen wird weiterhin von den bisherigen Geschäftsführern Joachim Lange und Richard Zimmermann geführt.

Mit Übernahme wird Kompetenz weiter ausgebaut

Die Reifenhäuser Gruppe, die auf Technologien für die Kunststoffextrusion spezialisiert ist, baut mit der Übernahme ihre Inhouse-Kompetenz für das Kühlen, Regeln, Messen und Kalibrieren von Blasfolien weiter aus, um Kunden in diesem Segment zukünftig noch deutlichere Wettbewerbsvorteile zu verschaffen.

Bernd Reifenhäuser, CEO der Reifenhäuser Gruppe, freut sich auf die Mehrwerte für beide Unternehmen und die Kundenvorteile, die sich aus dem Zusammenschluss der beiden Spezialisten ergeben: „Im Herstellprozess von Blasfolie hat das Kühlen und Regeln entscheidenden Einfluss auf die Qualität des Endprodukts. Die Kollegen von Kdesign bieten dafür schon heute die beste Technologie am Markt, die wir nun mit unserer Extrusions-Technologie zusammenbringen. Kunden werden von der idealen Paarung aus Kühlungs-Kompetenz und Heißteile-Kompetenz profitieren: Wir können unsere Produkte ab sofort optimal aufeinander abstimmen und Technologien gemeinsam schneller weiterentwickeln.“

Kühlringspezialist profitiert von internationalem Servicenetzwerk

Auch bisherige Kunden von Kdesign werden profitieren. Als Mitglied der Reifenhäuser Gruppe hat Kdesign ab sofort Zugriff auf ein großes internationales Servicenetzwerk und das privatgeführte Forschungs- und Entwicklungszentrum für Kunststoffextrusion. Richard Zimmermann, Geschäftsführer von Kdesign sagt: „Wir werden unseren Kunden zukünftig näher sein können und bessere Entwicklungsmöglichkeiten haben. Unser Standort ist gerade einmal 20 Minuten vom Reifenhäuser Hauptsitz entfernt. Wir freuen uns auf die gemeinsame Arbeit und den engen persönlichen Austausch.“

aki

Schlagwörter: