Trompete aus Carbon

Back to Beiträge

Maßgeschneiderte­ Lösungen aus Faserverbundwerkstoffen entwickelt Nägeli Swiss.

Je nach Anforderung setzt das Schweizer Unternehmen verschiedene autoklavfreie Prozesse ein. Nägeli zeigt auf der Composites Europe einen Demonstrator, der mittels eines neuen Prozesses in Zusammenarbeit mit Cross Composite hergestellt wurde. Mit diesem Prozess können Bauteile in größeren Stückzahlen produziert werden.

Des Weiteren präsentiert Nägeli fertige Bauteile als Beispiele, bei denen das Unternehmen Prozess-Engineering, Werkzeugkonstruktion und -herstellung sowie Muster-­ und Serienfertigung erfolgreich umgesetzt hat. Darunter ist ein Arm für Pick-and-Place-Roboter, welcher aus Carbon-Hochmodulfasern im Drucksackverfahren hergestellt wird. Der Arm steigert dank Leichtbaukonzept die Performance um 40 %. Bis heute wurden rund 4.000 Roboter­arme hergestellt.

Spannend ist auch die Trompete „da Carbo“. Ihr Carbonbecher verleiht dem Instrument einen warmen, vollen Klang. Im Vergleich zum Messing schwingt der Instrumentenkörper infolge der steifen Carbonfaser deutlich weni­ger, dies ergibt eine sehr direkte­ Ansprache. Der Ton kann vom Musiker sehr kontrolliert erzeugt werden, besonders auch im Pianissimo, das heißt im sehr leisen Bereich. Die Trompete erlaubt auch eine Erweiterung des Tonumfangs. Bis heute wurden bereits mehrere Hundert dieser Schallkörper hergestellt.

mg

Share this post

Back to Beiträge