Treiber für Hochleistungskunststoffe

Back to Beiträge

Der Markt für Hochleistungskunststoffe könnte auf über 3 Mrd. USD in 2024 anwachsen, prognostiziert Frost & Sullivan.

Eine aktuelle Studie von Frost & Sullivan zu Hochleistungskunststoffen in Automobil und Luftfahrt hat ergeben, dass die wachsenden Anforderungen an Leichtbau, Motoren-Downsizing und Fahrzeugelektrifizierung die Nachfrage und Akzeptanz von Hochleistungskunststoffen (engl. high performance plastics, HPPs) in der Automobil- und Luftfahrtindustrie antreiben dürfte. Frost & Sullivan geht davon aus, dass der Markt für HPPs in diesen Industrien bei einer durchschnittlichen jährlichen Wachstumsrate von 6,2 % bis 2024 auf 3,05 Mrd. USD anwachsen wird.

Luft- und Raumfahrt bietet erhebliche Chancen

„Die Luft- und Raumfahrtindustrie dürfte aufgrund des wachsenden Passagieraufkommens erhebliche Chancen für HPP bieten. Airbus und Boeing bleiben die wichtigsten Marktteilnehmer in der zivilen Luftfahrt und sind bestrebt, die stetig steigende Nachfrage nach Flugzeugen, insbesondere in der Asien-Pazifik-Region (APAC) und weiteren Teilen der Welt, zu bedienen”, erklärt Soundarya Gowrishankar, Senior Research Analyst im Bereich Chemicals & Materials von Frost & Sullivan.

Regional gesehen wird APAC aufgrund des hohen Produktionsvolumens ein Schlüsselmarkt für Hochleistungskunststoffe in der Automobilindustrie bleiben, während die Nachfrage nach HPPs in der Luft- und Raumfahrtindustrie aufgrund der Konzentration der Komponentenfertigung in diesen Regionen aus Europa und Nordamerika kommen wird. Produktionserweiterungen werden den Marktteilnehmern helfen,  sich stärker am Markt zu etablieren.

Zu den wichtigsten Trends, die Wachstumsmöglichkeiten im Markt versprechen, gehören steigende Anforderungen in verschiedenen Anwendungen, die  Einführung von Hochleistungskunststoffen beschleunigen und Entwicklungen im 3D-Druck in Bezug auf Material, Prozess und technologischer Reife, was ebenfalls  die Nachfrage nach HPPs in der Luft- und Raumfahrt stimuliert.

Bedeutung der Distributeure wächst

Erstausrüster und Komponentenhersteller expandieren weiter in neuen Regionen. Dabei werden die Kunststoff-Distributeure eine immer wichtigere Rolle spielen, damit die Kunststofferzeuger ihre dort ansässigen wichtigsten Kunden weiterhin bedienen können.

“Elektrofahrzeuge (EVs) bieten deutliche Chancen für HPPs in Batteriekomponenten. So ermöglichen beispielsweise Batteriemodule, Batteriegehäuse, Dichtungen, Stecker und Sensoren in Elektrofahrzeugen robuste Wachstumschancen für HPPs, da sie hochtemperaturbeständig, chemikalienbeständig gegen Elektrolyte, dimensionsstabil, flammhemmend, hochspannungsfest und elektrisch isolierend sind,” schließt Gowrishankar.

Die Studie High-Performance Plastics (HPPs) Market in Automotive and Aerospace Industries, Forecast to 2024 identifiziert disruptive Markt- und Technologietrends, sowohl markttreibende als auch -hemmende Faktoren, Megatrends, Marktanteile und Wettbewerberanalysen in den Segmenten Polyketone, PPS, TPI, Sulfon-Polymere und HTPA. Stückgut- und Umsatzprognosen sowie prozentuale Versandeinheiten nach Produkt, Anwendung und  Region.

mg

Share this post

Back to Beiträge