Zum Inhalt springen

Thyssenkrupp bedient Kundenwünsche nach Maß

Die Fassade des neu gebauten Rettungszentrums in der Gemeinde Hilzingen bei Konstanz besteht aus circa 1.700 m2 Alucobond. Foto: Thyssenkrupp Materials Service

Maßgeschneiderte Services bei Aluminiumverbundmaterial bietet das Plastics-Service-Center (PSC) von Thyssenkrupp.

Das Spektrum des PSC reicht von der ausführlichen Beratung bis hin zur zeitgerechten Lieferung. Ein Beispiel für eine gelungene Projektumsetzung ist die Fassade des neu gebauten Rettungszentrums in der Gemeinde Hilzingen bei Konstanz. Mit ihrem gesamtheitlichen Ansatz konnten die Experten von Thyssenkrupp Plastics überzeugen und sich den Zuschlag für die Umsetzung der neuen Außenhülle sichern.

Die Vorteile für den Kunden fingen bei der initialen Beratung an, führten über eine erste Musterlieferung des Materials und reichten bis hin zur passgenauen Anarbeitung und fristgerechten Lieferung auf Abruf. Die Kunststoffspezialisten des Materials Services standen dem Kunden in allen Fragen zur Seite und arbeiteten eng mit dem PSC sowie dem hauseigenen Objektberater zusammen.

Lieferung just-in-time

Im Plastics-Service-Center wurden für dieses Objekt insgesamt circa 1.700 m2 Alucobond angearbeitet. Über einen Zeitraum von sechs bis acht Monaten wurden rechtwinklige Zuschnitte mit Besäumungen gefertigt und zusätzlich mit Fräsungen, V-Nutfräsungen und Sacklochbohrungen versehen. Der Abruf des Materials erfolgte in mehreren Einzelladungen passend zum jeweiligen Bauabschnitt, die Lieferung just-in-time. All diese Prozessschritte wurden von Thyssenkrupp Plastics stets optimal auf Kundenwunsch umgesetzt.

Entstanden ist daraus eine moderne, keilförmige Außenhaut in rot, anthrazit- und mausgrau, die von der Firma Zimmermann + König GmbH & Co. KG verkleidet wurde. Mit dem markanten Schlauchturm ist das neue Rettungszentrum seit Sommer letzten Jahres zu einem auffälligen Wahrzeichen in der idyllischen Hegau-Landschaft geworden.

Leistung des PSC auf einen Blick

Das PSC hat im Juni 2016 seinen Betrieb aufgenommen und bietet sein umfangreiches Leistungspaket über das deutschlandweite Standortnetzwerk von Thyssenkrupp Plastics für seine Kunden an. Es verfügt über einen hochmodernen Maschinenpark und kann unter anderem auf eine neuartige CNC-Fräse und Horizontalplattensäge von Hersteller Homag zurückgreifen. Damit ist das PSC in der Lage, schnelle und präzise Zuschnitte zu gewährleisten und so gewünschte Formen automatisch herzustellen.

Darüber hinaus ist es möglich, anhand integrierter Werkzeuge in aufeinander folgenden Produktionsschritten zu bohren und zu fräsen. Die drei Aggregate ermöglichen eine leistungsfähige Bearbeitung individueller Kundenwünsche. Das Leistungsspektrum reicht dabei von allen marktüblichen bis hin zu spezielleren Anforderungen, darunter V-Nuten, Durchgangs- oder Hinterschnittbohrungen bis hin zu Fasen.

Material optimal als Fassadenwerkstoff geeignet

Die Aluminiumverbundplatte gilt als stabiles und zugleich flexibles Fassadenmaterial, das witterungsunempfindlich und schwingungsdämpfend ist. Das leichte und in einer vielfältigen Farbpalette erhältliche Alucobond besteht aus zwei Aluminium-Deckblechen und einem Kern aus unterschiedlichen Materialien – je nach Ausführung. Die Platten eignen sich durch ihr einfaches Abkanten und Biegen gut für die Verarbeitung und zeichnen sich darüber hinaus durch ihre schnelle Montage aus.

jl