Thomas Herrmann ist Entrepreneur of the Year

Thomas Herrmann (Mitte) präsentiert stolz seine Auszeichnung als Entrepreneur of the Year. Mit dabei (v.l.): Manfred Wittenstein (Vorsitzender der Jury), Natalie Mekelburger (Coroplast Fritz Müller), Judith Rakers (Moderatorin) und Wolfgang Glauner (EY). Foto: Matthias Rüby

Engagement als Unternehmer: In der Kategorie „Innovation“ wurde Thomas Herrmann von Herrmann Ultraschall als Entrepreneur of the Year ausgezeichnet.

Die Prüfungs- und Beratungsgesellschaft Ernst & Young (EY) verlieh Thomas Herrmann, Vorsitzender der Geschäftsführung von Herrmann Ultraschall, den Preis als Entrepreneur of the Year 2021. Mit dem Award in der Kategorie „Innovation“ würdigt die Jury seine Gestaltungskraft und Engagement als Unternehmer.

Entrepreneur of the Year zum 25. Mal verliehen

„Dieser Preis gehört dem globalen Herrmann-Ultraschall-Team. Mein Dank gilt allen 600 Kolleginnen und Kollegen“, so Thomas Herrmann freudig am Abend der Preisverleihung. Der Award, der zum 25. Mal von EY verliehen wurde, honoriert Unternehmertum und persönlichen Einsatz im deutschen Mittelstand.

Thomas Herrmann überzeigt mit Pioniergeist

Überzeugen konnte Herrmann Ultraschall die Jury mit einem ausgeprägten Pioniergeist, der immer wieder innovative Quantensprünge im Ultraschallschweißen hervorgebracht hat. Jury-Mitglied Natalie Mekelburger von Coroplast Fritz Müller, die den Preis am 4. November 2021 überreichte, führte in ihrer Laudatio weiter aus: Thomas Herrmann habe mit einer strategischen Ausrichtung auf Internationalisierung und moderne Personalentwicklung dem Unternehmen den entscheidenden Schub gegeben. Zudem sei vor allem das „Why“ von Herrmann Ultraschall – „Bonding – more than materials“ –hervorzuheben. Dabei ginge es nicht nur um das Verbinden von Materialien, sondern auch um starke Verbindungen zwischen Menschen.

36 Unternehmer im Finale

Insgesamt erreichten 36 Unternehmer in diesem Jahr das Finale für den Entrepreneur of the Year. Eine unabhängige Expertenjury wählte daraus die Preisträger der Kategorien „Familienunternehmen“, „Innovation“, „Nachhaltigkeit“ sowie „junge Unternehmen“. Zu den Beurteilungskriterien gehörten die Nachhaltigkeit des Geschäftsmodells, Innovation, Transformation, Mitarbeiterführung und gesellschaftliche Verantwortung.

kus

Schlagwörter: