Verbundwerkstoffe

Maßgeschneiderte Composites

Roth Composite Machinery stellt auf der diesjährigen Composites Europe seine Neuheiten und Lösungen unter anderem im Bereich des Filament Winding vor. Im weiteren Portfolio des Unternehmens befinden sich Prepreg-Anlagen auf denen Faserverbundhalbzeuge hergestellt werden.

Sitzschale aus Carbonfaser-Recyclingmaterial

Im Rahmen der diesjährigen Composites Europe präsentiert Hennecke eine Carbon-Sitzschale für den BMW i3. Die Schale wird dabei im Nasspressverfahren hergestellt. Weitere PUR-CSM-Preg-Sandwichbauteile stehen ebenfalls im Fokus des Messeauftritts.

Fit für die Großserie

Dieffenbacher, Systemlieferant für automatisierte, schlüsselfertige Anlagen zur Herstellung von Compositebauteilen stellt auf der Composites Europe 2017 neue großserientaugliche Lösungen für die Herstellung faserverstärkter Kunststoffbauteile vor: Von der weltweit schnellsten Tape-Legeanlage über Preforming bis hin zum Nasspressen.

Werkstücke mittels Eis sicher spannen

Reichenbacher Hamuel zeigt auf der diesjährigen Composites Europe wie man komplexe Bauteile mittels Eis mühelos fixieren und dann per CNC bearbeiten kann. Mit der Kryotool-Spannplatte lassen sich Werkstücke sicher und spannungsfrei anfrieren.

Mit Fiber Patch Placement zum komplexen 3D-Bauteil

Flexibler als Automated Fiber Placement und zugleich materialeffizienter als klassisches Stacking: Mit Fiber Patch Placement werden neue Möglichkeiten in der automatisierten Herstellung komplex geformter Faserverbundbauteile eröffnet.

In schwierigen Umgebungen sicher trennen

Münch Chemie präsentiert auf der Composites Europe 2017 verschiedene Trennmittelsysteme für die Composite-Industrie, welche die Oberflächenqualität eines Bauteils grundlegend beeinflussen. Im Messeportfolie befindet sich unter anderem das auf Wachs basierende Mikon Mirror Wax Liquid W-88 + Trennmittel.

Komplex geformter Sandwich in Serie

Die ersten Leichtbaukomponenten, die mittels Pulpress hergestellt werden, sind jetzt auf dem Weg in die Serie. Pulpress ist ein von Evonik entwickeltes Verfahren zur Serienfertigung komplexer Formbauteile aus Verbundwerkstoffen, das bis zu 60 % Kostenersparnis gegenüber bisherigen Verfahren verspricht.