Medizintechnik

Mit PEEK kräftig zubeißen

Mit Vestakeep Dental, aus dem Inlays, Brücken, Kronen oder Implantate gefertigt werden, bietet Evonik eine hochwertige und patientenfreundliche Alternative zu herkömmlichem Zahnersatz. Gemeinsam mit Dentalspezialisten werden Zahntechniker im Umgang mit dem Hochleistungskunststoff und den dafür geeigneten Werkzeugen geschult und neue Produkte entwickelt.

Sauber verpackt

  • Technik

Alle Reinraumverpackungen fertigt Strubl, Wendelstein, individuell nach Kundenspezifikation, und zwar in einem GMP-tauglichen Reinraumproduktionssystem.

Maßgeschneiderte Laserprozesse auf der Medtec

  • Technik

Coherent und Rofin, seit dem kürzlichen Zusammenschluss weltweit größter Laserhersteller, präsentieren auf der Medtec erstmals gemeinsam maßgeschneiderte Laserprozesse zur Bearbeitung von Implantaten, Instrumenten und medizinischen Verbrauchsgütern. Dazu zählen Systemlösungen zum Präzisionsschneiden, genauso wie effiziente Beschriftungsverfahren, etwa zur UDI Markierung.

Optimale Lösungen, kurze Wege

  • Technik

Spang und Brands zeigt auf der Medtec in Stuttgart Anfang April, wie Unternehmen im Medizintechnikgeschäft ihre Wertschöpfungskette zielorientierter strukturieren können.

3D-Druck eröffnet neue Wege in der Medizintechnik

Aufgrund ständiger Weitereentwicklungen bei Verfahren und Werkstoffen eröffnet sich der Additiven Fertigung zunehmend der Weg in die Medizin. Einen prominenten Platz nimmt dabei die Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie ein. Interessante Ansätze finden sich hier, neben speziell angepassten medizinischen Werkzeugen, vor allem bei Prothesen und Implantaten.

Raumedic zeigt Kompetenz bei kleinen Dimensionen

  • Technik

Als Systemanbieter von polymeren Komponenten für die Medizintechnik und Pharmazie präsentiert sich Raumedic auch 2017 auf der Medtec Europe. Das Unternehmen zeigt seine Fähigkeiten in der Umsetzung von Kundenanforderungen in Produkte, sei es bei der Funktionalität oder der Wirtschaftlichkeit.

Kraiburg TPE zeigt medizinkonforme Compounds in Paris

Mit Thermolast M hat Kraiburg TPE Compounds entwickelt, die für eine Verarbeitung bis hin zum direkten Blut- und Medikamentenkontakt zugelassen sind und sich medizinkonform einfärben lassen. Dies eröffnet neue Möglichkeiten und Anwendungsfelder. Auf der Pharmapack in Paris präsentiert der Elastomerspezialist seine Kompetenzen.