Technologie 13.03.2018 0 Bewertung(en) Rating

Strahlensterilisation von Medizinprodukten

Auf der MT-Connect stellt BGS die neueste Investition des Unternehmens vor - die weltweit modernste Gamma-Bestrahlungsanlage in Bruchsal.

 - In den Gamma-Bestrahlungsanlagen von BGS kommt hochenergetische Strahlung zum Einsatz, um Medizinprodukte effizient in ihrer Verpackung zu sterilisieren.
In den Gamma-Bestrahlungsanlagen von BGS kommt hochenergetische Strahlung zum Einsatz, um Medizinprodukte effizient in ihrer Verpackung zu sterilisieren.
BGS

Als Anlaufpunkt für Hersteller und Zulieferer bietet die MT-Connect alles rund um die Themen Medizintechnik, Medizinprodukte und medizintechnische Forschung und informiert über aktuelle Trends, so BGS. "Die Medizintechnikbranche gilt in Deutschland nach wie vor als besonders innovativ und wachstumsstark", bestätigt Dr. Andreas Ostrowicki, Geschäftsführer von Beta-Gamma-Service. "Als zuverlässiger Partner unserer Kunden im Bereich der Strahlensterilisation von Medizinprodukten wachsen wir ebenfalls und expandieren mit der weltweit modernsten Gamma-Bestrahlungsanlage an unserem Standort Bruchsal."

Erhebliche Kapazitätssteigerung

Mit der Kapazitätserweiterung können so zusätzlich 80.000 Paletten im Jahr mehr bearbeitet werden. Nach wie vor ist die Strahlensterilisation die Methode der Wahl, um die Keimfreiheit von Medizinprodukten, Diagnostika und Laborgeräten sowie Rohstoffen, Verarbeitungshilfsmitteln und Verpackungsmaterialien zu gewährleisten. Der physikalische Vorgang der Strahlensterilisation funktioniert rückstandsfrei und ohne Chemie. Zudem können Medizinprodukte wie Spritzen, Kanülen, Katheter, Gelenkprothesen etc. direkt in ihrer Endverpackung sterilisiert werden. Damit bietet die Methode der Strahlensterilisation entscheidende Vorteile für Medizinproduktehersteller im Vergleich zu herkömmlichen Verfahren.

BGS betreibt in Deutschland bereits an drei Standorten (Wiehl, Bruchsal, Saal) eine Gamma-Anlage sowie acht Elektronenbeschleuniger, die außer zur Sterilisation noch zur Verbesserung der Materialeigenschaften von Kunststoffen eingesetzt werden. "Da auch Fachleute aus der Kunststoffverarbeitung zum Fachpublikum der MT-Connect gehören erwarten wir einen großen Andrang auf unserem Messestand", so der BGS Geschäftsführer abschließend.

pl

Kommentar schreibenArtikel bewerten
  • Funktionen:
  • drucken
  • Kontakt zur Redaktion

Kommentar schreiben

Ihre persönlichen Daten:

Sicherheitsprüfung: (» neu laden)

Bitte füllen Sie alle Felder mit * aus! Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.