Steigende Auftragseingänge und Umsätze erwartet

Die deutschen Kunststoff- und Gummimaschinenbauer - hier die Fertigung von Arburg in Loßburg - melden eine Trendwende im Auftragseingang und blicken wieder optimistischer in die Zukunft. Foto: Arburg

Die Mitgliedsunternehmen des VDMA-Fachverbandes Kunststoff- und Gummimaschinen erwarten gute Entwicklungen ihrer Auftragseingänge und Umsätze in diesem Jahr.

Der Optimismus im Kunststoff- und Gummimaschinenbau hält auch 2021 an, denn aufgrund einer aktuellen Befragung der Mitgliedsunternehmen des VDMA-Fachverbandes Kunststoff- und Gummimaschinen werden steigende Auftragseingänge und Umsätze für 2021 erwartet.

Optimistisch bei Entwicklung des Auftragseingangs

 „Die Nachfrage nach Kunststoff- und Gummimaschinen hat sich in der zweiten Jahreshälfte 2020 in allen Regionen deutlich gewandelt. Besonders positiv wird die Lage hierbei in China und Deutschland eingeschätzt“, erläutert Ulrich Reifenhäuser, Vorsitzender des Fachverbands Kunststoff- und Gummimaschinen im VDMA. „Und auch die Erwartungen zur Entwicklung des Auftragseingangs für das aktuell laufende erste Halbjahr 2021 sind für alle Regionen durchweg optimistisch“, ergänzt er.

Umsatzsteigerung für erste Jahreshälfte erwartet

Dies schlägt sich auch in der erwarteten Umsatzentwicklung nieder. Fast die Hälfte der Umfrageteilnehmer erwartet für die erste Jahreshälfte 2021 einen steigenden Umsatzverlauf; für die zweite Jahreshälfte erwarten dann sogar über die Hälfte der befragten Unternehmen nochmals eine bessere Umsatzentwicklung. „Kein Wunder also, dass fast die Hälfte der befragten Unternehmen für das erste Halbjahr 2021 wieder Neueinstellungen planen“, erläutert Thorsten Kühmann, Geschäftsführer des Fachverbands Kunststoff- und Gummimaschinen. „Es scheint, als stünde der Kunststoff- und Gummimaschinenbau am Beginn eines erfolgreichen Geschäftsjahres. Wir blicken gespannt auf die nächsten Monate in der Hoffnung, dass sich die Einschätzungen auch bewahrheiten werden“, fügt er hinzu.

Deutliche Trendwende im Kunststoff- und Gummimaschinenbau

Bereits Ende 2020 zeigten die Zahlen eine deutliche Trendwende im Kunststoff- und Gummimaschinenbau. Die Branche hatte sich nach den ersten Herausforderungen durch die Coronakrise schnell erholt, was sich in deutlich gestiegenen Auftragseingängen ab Oktober 2020 bemerkbar machte. Das Jahr schloss mit einem Auftragsplus von 7 % im Vergleich zu 2019.

sl