Zum Inhalt springen

Startschuss für neues Kuka-Bildungszentrum in Augsburg

Am Hauptsitz in Augsburg hat Kuka ein neues Bildungszentrum eröffnet. Auf gut 8.000 m² vereint das Augsburger Unternehmen die Themen Ausbildung, Training sowie Personal- und Weiterentwicklung. Foto: Kuka

Offizieller Startschuss für das neue Bildungszentrum von Kuka: Am Hauptsitz in Augsburg bündelt das Unternehmen die Bereiche Ausbildung, Training sowie Personal- und Weiterentwicklung.

Unter strengen Hygienevorkehrungen wurde das neue Bildungszentrum in Augsburg mit Vertretern der Stadt Augsburg, des VDMA und der IHK Schwaben eröffnet. Aufgrund der Corona-Pandemie wurde diese jedoch in kleinem Rahmen durchgeführt.

Bildungszentrum als Investition in die Zukunft

Dr. Florian Herrmann, Leiter der Staatskanzlei und bayerischer Staatsminister für Bundes- und Europaangelegenheiten und Medien, wandte sich in einer Videobotschaft an die Gäste. „Die Staatsregierung ist stolz darauf, dass ein weltweit führender Anbieter von intelligenten Automatisierungslösungen in Bayern beheimatet ist. Sie übernehmen als international tätiges Unternehmen die Vorreiterrolle in den Bereichen Robotik und Automation. Dies erfordert viel Engagement hinsichtlich der Aus- und Weiterbildung der Mitarbeiter.“

Herrmann weiter: „Es ist erfreulich zu sehen, dass Kuka mit dem neuen Ausbildungszentrum in die Qualität seiner Auszubildenden und in die Fort- und Weiterbildung seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter investiert. Das ist eine Investition, die sich langfristig lohnt. Mit der Standortwahl für das neue Bildungszentrum schaffen Sie ein kraftvolles Bekenntnis zu Augsburg als Forschungsstandort der Zukunft.“

Grundstein für Aus- und Weiterbildung auf höchstem Niveau

Anfang September starteten rund 40 junge Menschen ihre Ausbildung bei Kuka und insgesamt knapp 200 Auszubildende zogen in das neue Gebäude. Zuvor befand sich das Ausbildungsgebäude außerhalb des Kuka Werksgeländes in der Zusamstraße in Augsburg-Lechhausen. Die Weiterbildung war über verschiedene Gebäude auf dem Gelände verteilt.

Diese Bereiche werden nun im neuen Bildungszentrum gebündelt, mit Lehrwerkstätten mit moderner Ausstattung sowie Roboter-Schulungsräumen. Zudem befinden sich eine voll ausgestattete betriebsärztliche Praxis und Serviceräume für alle Kuka Mitarbeiter in dem neuen Gebäude.

Peter Mohnen, Vorstandsvorsitzender der Kuka AG durchschnitt dann auch das orangefarbene Band als symbolischen Akt. „Mit unserem neuen Bildungszentrum mitten auf dem Kuka Gelände bieten wir Aus- und Weiterbildung auf höchstem Niveau. Weil Bildung und Zukunft in unmittelbarem Zusammenhang stehen, legen wir großen Wert auf Aus- und Weiterbildung. Auch damit werden wir unserer Verantwortung als Arbeitgeber gerecht“, erklärt der Vorstandsvorsitzende.

db