Stärken vernetzen, Synergien nutzen

Einigkeit auf der ganzen Linie: Horst Tiedemann, GF der HT-Vertriebs GmbH und Vertriebspartner Haitian International Germany (li.) und Peter Götze, Vertriebsleiter von Plasma. Foto: Haitian

Mit der Plasma GmbH für Industrieautomation und Verfahrenstechnik nimmt Haitian International Germany einen der besten Komplettlieferanten der Branche mit ins Boot: Die Plasma Kunststofftechnik erweitert ihr Produktportfolio um Haitian und Zhafir Spritzgießmaschinen und ergänzt fortan das Vertriebs- und Servicenetz der HT Vertriebs GmbH, die als Vertriebs- und Servicepartner von Haitian International Germany im norddeutschen Raum tätig ist.

Das familiengeführte Unternehmen Plasma, mit Sitz im ostwestfälischen Vlotho, ist seit mehr als 40 Jahren Partner für die kunststoffverarbeitende Industrie. Als Komplettlieferant vertreibt das Unternehmen im norddeutschen Raum unter anderem Produkte und Lösungen von Koch-Technik, Roboter von Sepro, Wanner Schneidmühlen, plasTemp Temperiergeräte sowie Förderbänder, Gammaflux Heißkanalregler und Metallseparatoren von Sesotec. Darüber hinaus verkauft Plasma europaweit verschleißfeste Plastifiziereinheiten und Mixing-Ringe aus eigener Fertigung.

Die Anschaffung neuer Spritzgießmaschinen ist naturgemäß ein häufiges, zentrales Thema der betreuten Unternehmen. Seit Mitte 2016 ist Plasma auch in diesem Bereich verkaufsunterstützend tätig und kann dabei aus eigener Erfahrung über die Vorzüge der Haitian Spritzgießmaschinen berichten.

"Wir achten bei der Zusammenstellung unseres Portfolios immer auf höchste Qualität. Die Spritzgießmaschinen von Haitian International sind uns schon länger bekannt, ihr Preis-Leistungs-Verhältnis ist sehr beeindruckend. Und in der HT Vertriebs GmbH mit Horst Tiedemann und Thorsten Mau haben wir einen zuverlässigen und kompetenten Partner. So erhalten unsere Kunden stets eine optimal auf ihren Bedarf ausgelegte Maschinenlösung, ein perfekt darauf abgestimmtes Equipment und können sich auf ein flächendeckende Service- und Betreuungsnetz verlassen", sagt Günther Neddermann, Geschäftsführer bei Plasma Kunststofftechnik.

Die neuen Kooperationspartner erwarten starke Synergieeffekte für alle Seiten. Interessierte Kunden profitieren sowohl von einer optimalen Auslegung und der Montage möglicher Peripheriekomponenten, z.B. passende Sepro-Roboter für die jeweiligen Maschinen, als auch von der langjährigen Plasma Erfahrung in der Projektierung und Montage von neuen Förderanlagen. Ein weiterer Vorteil ist die zusätzliche Versorgungskapazität durch Plasma mit verschleißfesten Schnecken, Zylindern und RSPs, sowie Mischelementen mit kurzen Lieferzeiten bzw. als Lagerware. "Mit Plasma im Boot bekommen wir ordentlich Fahrtwind in unsere Vertriebsarbeit", bekräftigt der waschechte Hamburger Horst Tiedemann.

Offizieller Auftakt der neuen Kooperation ist die gemeinsame Teilnahme an der KIS Fachmesse für Kunststoffinnovationen im Messezentrum Bad Salzuflen vom 2. bis 3. März 2017. Dort wird eine elektrische Zhafir Zeres Serie mit 230 t Schließkraft und einem 1+1 Tandemwerkzeug Deckel für Frischhalteboxen produzieren. Plasma stellt die gesamte Peripherie. "Der Messeauftritt ist eine gute Gelegenheit, um unsere Zusammenarbeit mit allen Kunststoffverarbeitern der Region zu feiern, sozusagen als Heimspiel von Plasma. Wir freuen uns auf kreative Gespräche und interessante Kontakte", sagt Markus Wägemann, verantwortlicher Projektleiter bei Haitian International.

sl