Zum Inhalt springen

Spritzgießmaschinen: IMG vertreibt nun in Deutschland

Seine Spritzgießmaschinen für die Kautschuk- und Elastomerverarbeitung – hier ein Blick in die Produktion – vertreibt IMG nun auch in Deutschland. Foto: IMG

Der italienische Spritzgießmaschinenhersteller IMG will expandieren und wird seine Maschinen nun auch auf dem deutschen Markt vertreiben.

Auf der DKT IRC in Nürnberg Ende Juni und auf der K 2022 in Düsseldorf im Oktober will das Unternehmen seine Spritzgießmaschinen deutschen Kautschukverarbeitern vorstellen und damit den Vertrieb in Deutschland starten.

„Die Verarbeitung von Gummi und Elastomeren gewinnt auch in Deutschland zunehmend an Bedeutung. Genau für diese Zielgruppe bieten wir die richtigen Lösungen“, sagt Barbara Ulcelli, CEO von IMG.

IMG wurde 2006 gegründet und hat seinen Sitz in Capriano del Colle, südlich von Brescia, in der Nähe des sogenannten „Rubber Valley“ in Italien. Dadurch hat das Unternehmen ein tiefes Verständnis für den Kautschuksektor im Besonderen entwickelt.

Portfolio besteht aus zwölf Modellen

IMG hat derzeit mehr als zwölf Spritzgießmaschinenmodelle für die Elastomerverarbeitung im Portfolio – auch durch die Kombination von drei verschiedenen Schließ- und Spritzeinheiten. Dazu gehören sowohl vertikale als auch horizontale Maschinen. Sie alle stammen aus eigener Entwicklung und Produktion. Drei davon werden auf den beiden Fachmessen in Deutschland zu sehen sein: zwei horizontale und eine vertikale Maschine.

Suche nach Vertriebspartnern in Deutschland

IMG will die beiden Messeauftritte nutzen, um in Deutschland nicht nur neue Kunden, sondern auch Vertriebspartner zu gewinnen.

sk