Spritzgießen auf der Moulding Expo

Back to Beiträge

Eine Boy 25 E wird auf der Moulding Expo auf dem Messestand der Plexpert GmbH aus Aalen das Zusammenspiel zwischen Simulation und IR-Thermal-System an praktischen Beispielen demonstrieren. Im Fokus stehen dabei die Vorteile hinsichtlich Zykluszeitreduzierung, Qualitätsverbesserung und gesicherter Serienproduktion.

Der auf der Moulding Expo für die Präsentation genutzte Spritzgießautomat Boy 25 E verfügt über eine Schließkraft von 250 kN und zeichnet sich durch höchste Präzision und Zuverlässigkeit bei sehr kompakter Bauweise aus. Foto: Boy

Ausgestattet mit einer hochverschleißfesten Spritzeinheit, einem energiesparenden, servomotorischen Pumpenantrieb und einer Schließkraft von 250 kN zeichnet sich die für die Vorführung auf der Moulding Expo genutzte Boy 25 E  durch höchste Präzision und Zuverlässigkeit aus. Mit 1,8 m2 Aufstellfläche ist der äußerst kompakte Spritzgießautomat einfach, übersichtlich und ergonomisch konstruiert. Die frei überstehende Zwei-Platten-Schließeinheit mit großzügigen Werkzeug-Aufspannmaßen ermöglicht eine gute Zugänglichkeit und Automationsmöglichkeiten. Dies macht die Boy 25 E auf der Moulding Expo deutlich.

Die robuste, ausgereifte Konstruktion der Boy 25 E basiert auf der Erfahrung von über 25.000 seit 1968 ausgelieferter Maschinen dieser Baureihe. Sechs Größen von Spritzeinheiten mit sieben verschiedenen Schneckendurchmessern und vieles andere mehr bieten eine große Bandbreite an Ausstattungsvarianten. So sind höhere Einspritzgeschwindigkeiten durch Differential-Einspritzen bei den Einheiten 250-11, 250-16 und 250-39 möglich.

Vielfältige Thermoplaste, Elastomere, Silikone und Duroplaste sowie Metalle und Keramiken (PIM-Technologie) lassen sich auf der Boy 25 E problemlos verarbeiten. Der Spritzgießautomat des familiengeführten Herstellers aus Neustadt-Fernthal bietet ein attraktives Preis-/Leistungsverhältnis mit hoher Wirtschaftlichkeit durch niedrige Maschinenstundensätze.

gk

Share this post

Back to Beiträge