SPE verlängert Einsendeschluss für Automotive Award

Back to Beiträge

Der Einsendeschluss des 19. SPE Automotive Award, der innovative Fahrzeugkomponenten aus Kunststoff auszeichnet, wurde bis 30. März 2019 verlängert.

Die Society of Plastics Engineers (SPE) Central Europe wird 2019 im Vorfeld der Messe "K" in Düsseldorf wieder innovative Fahrzeugkomponenten aus Kunststoff prämieren.

Bewerben können sich  alle Unternehmen, die an der Entwicklung und Produktion eines Teiles oder einer Komponente aus Kunststoff beteiligt sind – also nicht nur Fahrzeugbau und Systemzulieferer, sondern auch Kunststoffverarbeiter, Rohstoffproduzenten, Werkzeug- und Maschinenbauer oder Konstruktionsbüros.

Die Internationale Gesellschaft für Kunststofftechnik, besser bekannt als SPE Central Europe, ruft deshalb alle Unternehmen der Kunststoffbranche auf, ihre innovativen Bauteile für den Fahrzeugbau bis zum 30. März 2019 zum Automotive Award einzureichen. Wie schon beim vorangegangenen Wettbewerb werden die Awards in sieben Kategorien vergeben:

  • Body Interior – Innenausstattung
  • Body Exterior – Außenanwendung
  • Power Train – Antrieb
  • Chassis Unit – Fahrwerk
  • Electronical/Optical Part – Elektronisches/Optisches Bauteil
  • Structural Component – Strukturbauteil
  • Enabler Technology – Unterstützende Technologie

Die Kategorie „Enabler Technology“ ermöglicht, neue Konzeptideen, innovative Betriebsmittel, Automatisationen oder neue Verfahren einzureichen, bevor Serienanwendungen geschaffen werden. Die Einreichungsunterlagen können von der Website www.automotiveaward.de heruntergeladen werden.

Die Kunststoffbauteile werden von einer unabhängigen Jury, der Experten aus allen Bereichen der Kunststofftechnik angehören, nach objektiven Kriterien bewertet. Dadurch haben nicht nur Erzeugnisse großer Unternehmen, sondern auch Entwicklungen kleiner und mittelständischer Firmen die Chance auf den anerkannten und begehrten Preis. Die Award Night findet zwei Tage vor Beginn der K 2019 in Neuss statt.

Thilo Stier, Sales Director und Innovation Manager bei Akro-Plastic und Nachfolger von Dr.-Ing. Rudolf Fernengel als Fachbereichskoordinator für den SPE Automotive Award Parts & Components, wird das bewährte Konzept weiterentwickeln und einige neue Akzente setzen. So wird sich die Award Night 2019 ausschließlich den innovativen Fahrzeugteilen aus Kunststoff widmen, der Award Media & Publications wird nicht zeitgleich stattfinden. Damit steht mehr Zeit zu Verfügung für die Präsentation der innovativen Teile. Die feierliche Preisverleihung wird darüber hinaus mit einigen weiteren Neuerungen aufwarten.

gk

Share this post

Back to Beiträge