SPE Automotive Award wird weiterentwickelt

Back to Beiträge

Die Juroren trafen sich bei Akro-Plastik in Niederzissen und erarbeiteten gemeinsam neue Ideen zur Weiterentwicklung des renommierten SPE Automotive Awards.

Der Vorstand von SPE Central Europe hatte zu einem Informations- und Diskussionsforum eingeladen, und mehr als die Hälfte der Juroren des SPE Automotive Awards waren dieser Einladung gefolgt. In der von Division Chairman Bernard Rzepka und Fachbereichskoordinator Thilo Stier geleiteten Veranstaltung unterbreiteten die Juroren am 30. und 31. Januar 2020 zahlreiche Vorschläge zur Weiterentwicklung des Awards. Sie beschäftigten sich unter anderem mit neuen Bewertungskriterien wie Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit, mit mehr Transparenz und damit, wie die Bekanntheit des Awards gesteigert werden kann. Auch über die künftige Gestaltung des Academy Awards, der Masterarbeiten mit Bezug zu Kunststoffen im Automobil auszeichnet, wurde diskutiert.

Umsetzung vieler Ideen schon zum SPE Automotive Award 2021

Viele der Ideen werden bereits in den kommenden Monaten, bei der Vorbereitung des SPE Automotive Award 2021, umgesetzt. So wurde beschlossen, neben dem Innovation Award auch einen Nachhaltigkeits-Award zu vergeben. Dabei geht es nicht nur um Einzelaspekte wie geringeren Rohstoffverbrauch oder Senkung der CO2-Emissionen, sondern um die Gesamt-Ökobilanz des eingereichten Teils.

Auch hinsichtlich der Kategorien, in denen die Awards ausgelobt werden, wurde eine Änderung beschlossen. Die bisherigen Kategorien Chassis Unit und Structural Component werden zu einer zusammengefasst. Als neue Kategorie hinzugefügt wird New Mobility für Kunststoff-Bauteile in alternativen Antrieben.

Weitere Neuerung: Da sich Serienteile und Prototypen schlecht miteinander vergleichen lassen, werden Prototypen künftig in die Kategorie Enabler Technology eingeordnet.

Award bekannt für hohe Qualität der Einreichungen und objektive Bewertungskriterien

Der Automotive Division Award, den SPE Central Europe, Sektion der Society of Plastics Engineers Inc., seit 1992 anderthalbjährlich ausschreibt, ist in der Branche wegen der hohen Qualität der Einreichungen und der objektiven Bewertungskriterien bekannt. Der Wettbewerb wurde und wird von namhaften Unternehmen der Kunststoffbranche unterstützt, in diesem Jahr von A. Schulman / LyondellBasell, Akro-Plastic, Borealis, DSM Engineering Plastics, EMS-Chemie, Grafe Advanced Polymers und Krauss Maffei Technologies.

gk

Share this post

Back to Beiträge