Zum Inhalt springen

Spatenstich für neues Technologiezentrum bei Yizumi

So soll das Technologiezentrum von Yizumi mit der Technikumshalle im Hintergrund einmal aussehen. Foto: Yizumi

Am Standort in Shunde in China nahe Hongkong baut Spritzgießmaschinenbauer Yizumi ein neues Technologiezentrum.

Für das Technologiezentrum hat Yizumi rund 1,5 Mio. EUR für den Bau von knapp 12.000 m² Fläche geplant. Die Fertigstellung soll im vierten Quartal des kommenden Jahres erfolgen.

Technologiezentrum mit Riesen-Technikum

Investiert wird in einen Bürobereich für Entwicklungspersonal und die Netzwerkpartner des Unternehmens. Außerdem soll es einen Showroom und eine Halle für ein Technikum geben, die alleine 6.000 m² groß sein wird. Das neue Technologiezentrum wird organisatorisch eng verzahnt mit der auf dem Campus Aachen beheimateten Yizumi Germany GmbH arbeiten.

Während des Spatenstichs Mitte Oktober hob Richard Yan, CEO von Yizumi, die wichtige Rolle des neuen Technologiezentrums für das Unternehmens hervor. Es unterstütze die Transformation von Yizumi von einem Hersteller von Standardmaschinen zu einem Technologieunternehmen mit Systemkompetenz.

sk