Space-Frame in der Heckklappe ausgezeichnet

Back to Beiträge

Magna wird für einen Space-Frame aus Verbundwerkstoff mit dem Pace Award 2020 ausgezeichnet. Der Rahmen verstärkt die Heckklappe des neuen Toyota Supra.

Ein Space-Frame aus Verbundwerkstoff, erstmalig eingesetzt als Heckklappenverstärkung im neuen Toyota Supra, wurde mit dem Pace Award 2020 von Automotive News ausgezeichnet. Der von Magna hergestellte Space-Frame ist die erste Verbundanwendung dieser Art für Heckklappen von Fahrzeugen und ermöglicht eine Gewichtseinsparung von 10 % gegenüber einer Stahlversion.

Space-Frame als Leichtbaulösung ausgezeichnet

„Angesichts der wachsenden Anforderungen an die Gestaltungsfreiheit bei größeren und leichteren Modulen sehen wir ein starkes Wachstum für die Verwendung von Verbundwerkstoffen. Wir danken Automotive News und seinen Juroren für diese prestigeträchtige Auszeichnung", sagt Grahame Burrow, President von Magna Exteriors.

Rahmen mit PUR-Schaum verstärkt Heckklappe

Der Space-Frame aus Verbundmaterial ist ein rohrförmiger Rahmen aus einem Schaumkern, der mit durchgehender Glasfaser umwickelt und mit einem duroplastischen Polyurethanschaum gefüllt wird. Magna untersucht zusätzliche Möglichkeiten für diese Technologie – wie Seitentürmodule – um Autoherstellern bei der Reduzierung von Gewicht zu unterstützen.

Die Space-Frame-Technik aus Verbundmaterial zur Heckklappenverstärkung wurde im Exteriors-Werk von Magna in Liberec in Tschechien entwickelt. Magna Exteriors produziert dort das Heckklappenmodul einschließlich der Space-Frame-Verstärkung für den Toyota Supra und liefert es an die Gesamtfahrzeugproduktion von Magna im östereichischen Graz, wo das gesamte Fahrzeug produziert wird.

mg

Share this post

Back to Beiträge