Softtouch-Polypropylen mit Class-A Oberfläche

Back to Beiträge

Asahi Kasei präsentiert mit Soform einen neu entwickelten Polypropylen-Typ mit Class-A Oberfläche und hervorragender Kratzbeständigkeit.

Asahi Kasei Plastics North America (APNA) hat ein chemisch gekoppeltes, glasfaserverstärktes Polypropylen entwickelt, das sich durch Kratzfestigkeit, Class-A Oberfläche und verbesserter Beständigkeit auszeichnet.

Das Material ist kosten- und prozessoptimiert und eignet sich besonders für Oberflächen in Fahrzeuginnenräumen. Darüber hinaus bietet es weitere Vorteile wie hervorragenden Mattglanz, einen geringen Emissionsgrad, eine hohe chemische Beständigkeit und Strukturfestigkeit.

Soform heißt dieses Polypropylen-Compound, es gehört zum Thermylene-Portfolio (chemisch gekoppeltes Polypropylen) von Asahi Kasei.

Verbesserte Oberflächenhaptik

„Langlebigkeit gepaart mit sehr gutem Mattglanz und verbesserter Oberflächenhaptik sind der Schlüssel für einen Fahrzeuginnenraum, der alle Kundenkriterien erfüllt. Mit Soform bieten wir eine attraktive Lösung, um alle diese Erwartungen zu erfüllen", erklärt Jane Horal, Marketing und Business Development Manager bei APNA.

APNA bietet das Material mit einem Glasfaseranteil von 10, 15, 20 und 25 % an. Alle Typen sind für Spritzgussanwendungen kommerzialisiert und in naturfarben oder vorgefärbt erhältlich.

Anwendungen im Fahrzeug

Spiegelumrandung aus Softtouch-Polypropylen: Class-A Oberfläche direkt aus dem Spritzguss. Foto: Asahi Kasei

Zu den Anwendungsbereichen von Soform im Automobilbereich gehören unter anderem Instrumententafeln, Türverkleidungen und weitere sichtbare Oberflächen wie Kartentaschen, Konsolenseiten, Spiegelumrandungen und Sitzverkleidungen. Mit seinen Eigenschaften bietet sich Soform auch im industriellen Segment als Werkstoff für Anwendungen wie Möbelarmlehnen und andere verschleißfeste Oberflächen an.

„Soform zeichnet sich im Vergleich mit anderen talkumverstärkten thermoplastischen Elastomeren durch die verbesserte Kratz- und Ritzbeständigkeit aus. Für Anwendungen mit hohen Anforderungen an Haltbarkeit wird es ein Schlüsselmaterial sein“, fügt Todd Glogovsky, VP of Sales and Technology bei APNA, hinzu.

Softtouch-Polypropylen als Alternative

Um vergleichbare Oberflächeneigenschaften im Autoinnenraum zu erzielen, sind derzeit Soft-Touch-Paints, Overmolding oder ein Schaumüberzug notwendig. Soform bietet eine kostengünstige Alternative in Hinblick auf Design, Herstellung, Logistik und Produktionsprozess. Da das Material nicht mehr lackiert, umspritzt oder überschäumt werden muss, bietet es dem Kunden zusätzliche Kosteneinsparungen.

mg

Share this post

Back to Beiträge