Zum Inhalt springen

So klappt die Prozessoptimierung mit ERP

  • Technik
Novuplast – hier der Firmensitz in Eppingen – hat im Rahmen von Prozessoptimierungen das alte ERP-System durch Timeline Neo ersetzt. Foto: Novuplast

Kunststoffverarbeiter Novuplast hat im Rahmen von Prozessoptimierungen im Zuge der Unternehmensnachfolge das alte ERP-System durch Timeline Neo ersetzt.

Prozessoptimierungen mit Hilfe eines ERP-Systems? „Die ERP-Software ist ideal auf die Bedürfnisse kleiner und mittlerer Betriebe zugeschnitten und profitiert zudem von der Expertise der für den Einsatz in der Kunststoffverarbeitung ausgelegten Branchenlösung TimeLine Plastics“, sagt Sven Ulrich, Geschäftsführer von Novuplast mit Sitz in Eppingen-Mühlbach. „Dadurch konnten wir Effizienz und Effektivität unserer Geschäftsabläufe unternehmensweit steigern und messbare Verbesserungen wie Zeit- und Kosteneinsparungen erzielen.“

2017 hat Ulrich den Kraichgauer Traditionsbetrieb im Rahmen einer Unternehmensnachfolge übernommen. Der Tätigkeitsschwerpunkt liegt auf anspruchsvollen Komplettlösungen – von der ersten Idee über die Konstruktion und Herstellung des Werkzeuges bis hin zur Serienfertigung – für technische und optische Spritzgussteile in den Bereichen Elektronik, Automobil, Möbelbau und Haushaltswaren. Der eigenentwickelte Biokunststoff aus Bambus ist die Grundlage sowohl für eine vielfach ausgezeichnete eigene Produktserie als auch für kundenindividuelle Lösungen. Außerdem setzt Novuplast auf vollelektrische Spritzgießmaschinen, wie wir hier berichtet haben.

Die Ablösung des veralteten ERP-Systems war unumgänglich

Geschäftsführer Sven Ulrich: „Mit dem neuen ERP-System konnten wir sowohl administrative als auch fertigungs- beziehungsweise branchen-spezifische Abläufe optimieren und messbare Verbesserungen wie Zeit- und Kosteneinsparungen erzielen. Foto: Novuplast

Ulrich hat im Rahmen der Unternehmensnachfolge die bisherigen, stark personenbezogenen Organisationsstrukturen sowie Entwicklungs- und Produktionsabläufe einer umfassenden Analyse unterzogen und abteilungsübergreifend Prozesse optimiert.

„Der Fokus der früheren Inhaber lag auf der Konstruktion und der Herstellung der qualitativ hochwertigen Spritzgussteile. Im administrativen Bereich bestand dagegen akuter Handlungsbedarf, beispielsweise waren Dokumentationen zu Produkten und Werkzeugen oder eine Kundenhistorie überhaupt nicht beziehungsweise nur manuell verfügbar“, sagt Ulrich. „Das vorhandene ERP-System war veraltet und wegen fehlender Funktionalitäten unter anderem im Bereich Einkauf, DMS, CRM oder Lagerwirtschaft nicht oder nur eingeschränkt nutzbar. An ein integriertes und transparentes Datenmanagement war nicht zu denken.“

Timeline Neo unterstützt kunststoffverarbeitende Unternehmen

Die Anforderungen an das neue ERP-System waren im Auswahlprozess klar definiert und umfassten neben klassischen Funktionalitäten der Warenwirtschaft auch die Integration fertigungsbezogener sowie branchenspezifischer Applikationen zur Abbildung der in der Kunststoffverarbeitung typischen Aufgaben. Zwei Aspekte waren für Ulrich ausschlaggebend bei seiner Entscheidung für Timeline Neo: Zum einen deckt die Software der Solinger Timeline Business Solutions Group alle Anforderungen integriert in einem einzigen System ab und ist flexibel genug, um individuelle Anpassungen ohne großen Aufwand zu ermöglichen.

Zum anderen wurde die ERP-Software speziell für die Bedürfnisse von kleinen und mittleren Betrieben sowie Startups entwickelt und profitiert dabei von der jahrelangen Expertise der für den Einsatz in kunststoffverarbeitenden Unternehmen ausgelegten Lösung TimeLine Plastics. „Mit diesem Background konnte die Anpassung von Timeline Neo auf unsere spezifischen Branchenanforderungen etwa im Bereich Maschineneinstellungen, Spritzzeiten, Gewichte und Kavitäten, Werkzeugverwaltung inklusive Werkzeugbau, Prüfprozesse, Dokumentation und Auswertungen sowie Chargenführung für Rohmaterial problemlos und schnell umgesetzt werden“, freut sich der Geschäftsführer. „Sowohl Kunden als auch Prüfer bei Zertifizierungsmaßnahmen zeigten sich angetan von der professionellen Struktur und den integrierten Abläufen von Timeline Neo.“

Administrative, fertigungs- und branchenspezifische Prozessoptimierungen

Der eigenentwickelte Biokunststoff aus Bambus ist die Grundlage sowohl für eine vielfach ausgezeichnete eigene Produktserie als auch für kundenindividuelle Lösungen. Foto: Novuplast

Nach Einführung und Datenübernahme aus dem Altsystem werden bei Novuplast seit 2018 neben den kaufmännischen auch die fertigungs- sowie kunststoffspezifischen Geschäftsbereiche über Timeline Neo abgewickelt. Die Flexibilität der Software hat bedarfsgerechte Anpassungen etwa bei Prüfprozessen, Maschineneinstellungen oder Auswertungen mit geringem zeitlichen und finanziellen Aufwand ermöglicht. Mittlerweile werden über 900 Artikel im System geführt, zudem wurden Fotos, Prüfanweisungen und Arbeitsabläufe für die Mitarbeiter hinterlegt und dadurch im Rahmen eines „Wissensmanagements“ das Firmen-Know-how digitalisiert.

Ulrich: „Mit dem neuen ERP-System konnten wir sowohl administrative als auch fertigungs- bzw. branchen-spezifische Abläufe optimieren und messbare Verbesserungen wie Zeit- und Kosteneinsparungen erzielen. Eine hohe Standard-Funktionalität und individuelle Anpassbarkeit der Software, toller Hersteller-Support und Branchenexpertise in der Kunststoffverarbeitung, angemessene Kostenstrukturen – Timeline Neo ist als Gesamtpaket top in Form.“

sk