Sicherer und nachhaltiger Kauspaß

Back to Beiträge

Kraiburg TPE entwickelt ästhetisches Hundespielzeug mit Thermolast K-Umspritzung.

Auf dem Markt für Haustierspielwaren wächst das Bewusstsein für sichere und nachhaltige Materialien, die keine gefährlichen Stoffe enthalten und dabei besonders ästhetisch und langlebig sind. Auf der Suche nach einem flexiblen Compound, das diese Anforderungen erfüllt, wandte sich ein US-Hersteller von Kauspielzeug für Hunde an Kraiburg TPE. Zu den wichtigsten geforderten Eigenschaften gehört eine Verarbeitbarkeit ohne Kompromisse, hohe Fließfähigkeit, Reißfestigkeit, Haftung auf Nylon 6 (PA6) und Einfärbbarkeit.

Thermolast K von Kraiburg TPE bedient die Nachfrage im Marktsegment Haustierspielwaren nach sicheren, nachhaltigen und wirtschaftlichen Materialien, die sich hervorragend verarbeiten lassen und sehr ästhetisch sind. Foto: Kraiburg TPE

„Haustierspielwaren sind ein wachsendes Segment im Konsumgütermarkt und der Verbraucher erwartet, dass sie genauso sicher, nachhaltig und robust sind wie Spielwaren für Kinder“, sagt Kevin Gase, Sales und Marketing Director bei Kraiburg TPE Americas. „Gleichzeitig benötigen die Hersteller innovative Materialien, die ihre Anforderung an Wirtschaftlichkeit erfüllen und dazu beitragen, die Wettbewerbsfähigkeit zu stärken.“ Kraiburg TPE verfügt über umfassende Erfahrungen mit Hart-/Weichkombinationen.

Breite Palette bewährter Anwendungen

Das ausgewählte Thermolast K-Compound lässt sich präzise auf die Hartkomponente abstimmen und erfordert auch beim Anspritzen an teilkristalline Harze wie PA6 und PA66 keine Haftvermittler. Die breite Palette bewährter Anwendungen reicht von Pflegeartikeln über Werkzeugmaschinen bis hin zu Befestigungselementen für die Automobilindustrie.

Darüber hinaus lässt sich das für den Hundeknochen gewählte naturfarbene Material in leuchtenden, intensiven Tönen einfärben und sorgt für eine attraktive und kratzfeste Oberfläche. Thermolast K ist laut Kraiburg TPE zudem äußerst UV-, ozon- und witterungsbeständig. „Wir konnten die mechanischen Eigenschaften des Compounds auch exakt auf die benötigte Härte und Flexibilität einstellen, um die gewünschten Rückstelleigenschaften und weiche Haptik zu erreichen“, bemerkt Gase.

Strenge Qualitäts- und Reinheitsstandards

Eine weitere wichtige Vorgabe des Kunden war der Wunsch nach einem „heimischen“ Produkt, das unbedenklich ist. Das TPE-Compound wird nach strengen Qualitäts- und Reinheitsstandards im Werk des Lieferanten in Buford, Georgia, hergestellt. Materialien von Kraiburg TPE erfüllen sowohl die REACH- als auch die RoHS-Bestimmungen. Den Materialien werden keine Phthalate, Halogene, Latex oder Schwermetalle beigemischt. Und als thermoplastisches Material lässt sich Thermolast K nach Ende des Gebrauchs recyceln.

„Beim Hundespielzeugprojekt haben wir den Kunden von der Materialwahl bis zur Bemusterung begleitet und demonstrierten damit die lokale Präsenz von Kraiburg TPE als Kompetenzführer bei Thermoplastischen Elastomeren“, fügt Gase hinzu.

jl

Share this post

Back to Beiträge