Sepro eröffnet Verkaufsbüro in der Schweiz

Back to Beiträge

Unmittelbar nach dem vierten Rekordjahr in Folge expandiert der Sepro-Konzern erneut. Das in Robotik und Automatisierung führende Unternehmen mit Hauptsitz im französischen La Roche-sur-Yon eröffnet ein neues Vertriebs- und Servicezentrum für die Kunststoff-Spritzgussindustrie in der Schweiz.

Sepro Schweiz richtete seine Vertretung östlich von Zürich ein, wo Thomas Scherz als Area Sales Manager für den deutschsprachigen Teil der Schweiz gewonnen werden konnte. Thomas Scherz ist Schweizer und arbeitet seit 2008 im Vertrieb. Bisher war er in der Betreuung von Key Accounts der Kunststoffverpackungsindustrie und Industrieanlagenbranche tätig. Er absolvierte eine Ausbildung im Maschinenbau und hat einen Abschluss der höheren Fachschule in Betriebswirtschaft. Aktuell steht er kurz vor der Diplomprüfung zum eidg. diplomierten Verkaufsleiter.

Kunden im französischsprachigen Teil werden von Olivier Violy betreut. Violy ist seit 25 Jahren für Sepro tätig und ist zusätzlich für Südostfrankreich verantwortlich. Ansprechpartner für den Italienisch sprechenden Südosten der Schweiz ist weiterhin der italienischer Vertragshändler Sverital SpA.

Jean-Michel Renaudeau, CEO von Sepro Robotique, ist mit seinem Unternehmen nun in elf Ländern vertreten. Foto: Sepro

Das Engagement in der Schweiz ist nach Sepro Kanada und Sepro Östereich-Ungarn das dritte Mal innert einem Jahr, dass sich Sepro außerhalb Frankreichs lokal niederlässt und somit den Direktvertrieb weiter ausbaut. Total ist Sepro nun in 11 Ländern vertreten. Diese fortschreitende weltweite Expansion hat Sepro – bei einem gleichzeitigen konsequenten Ausbau der Produktlinie sowie der technologischen Basis – geholfen, seinen Umsatz seit dem Tiefpunkt der Finanzkrise 2009 zu vervierfachen. Für 2016 wird das Unternehmen voraussichtlich einen Umsatz von etwa 103 Mio. EUR melden können, eine Steigerung um 11 % im Vergleich zu 2015.

"Seitdem wir eine lokale Präsenz auf wichtigen Märkten weltweit etabliert haben, haben wir ein Wachstum unseres Marktanteils in diesen Ländern verzeichnen können", erklärt Jean-Michel Renaudeau, CEO des Sepro-Konzerns. "Wir haben gelernt, wie entscheidend eine lokale Vertretung in den Regionen ist, in denen wir unsere Produkte und Leistungen anbieten. Viele Kunden sind in der Schweiz tätig und daher ist es unser Ziel kundennah unseren Service- und Vertriebsansprechpartner zu positionieren."

Als weltweit führender Anbieter von Industrierobotern bietet Sepro die Ausstattung aller Spritzgießmaschinenmarken von 50 bis 5.000 t im Rahmen der Installation von Neuanlagen oder der Nachrüstung an. Sepros Komplettlösung umfasst 3-Achs-, 5-Achs- oder 6-Achs-Roboter mit jeweils einheitlicher Visual Steuerplattform.

gk

Share this post

Back to Beiträge