Schraubverschluss für Becher aus Kunststoff

Back to Beiträge

Der Marbach Werkzeugbau, Hersteller von Thermoformwerkzeugen für die Kunststoffindustrie, hat einen Schraubverschluss für thermogeformte Kunststoffverpackungen entwickelt. Dieser ist dem Hersteller zufolge vergleichbar mit dem bekannten Metalldeckel bei einem Marmeladenglas.

Marbach-Vertriebsleiter Hubert Kittelmann: "Wir wollten eine ganz besondere Verpackung kreieren. Eine, die innovativ ist und bei den Besuchern neue Produktideen für zu verpackende Produkte auslöst – auch entgegen unserem Branchenschwerpunkt außerhalb der traditionellen Lebensmittel aus dem Bereich Molkerei und Fette. Wie wir gesehen haben, ist uns das gelungen. Der Schraubverschluss unserer Turner-Verpackung stieß auf beste Resonanz und Faszination bei den Besuchern. Seine Funktion überzeugte. Die Ideen zur Verwendung unseres Bechers sprudelten nur so aus den Besuchern heraus. Auch nach der Messe sorgte unsere Turner-Verpackung für Bewegung in den Entwicklungsabteilungen. Zahlreiche Tests bei unseren Kunden laufen derzeit."

Aber nicht nur die Funktion der Neuentwicklung überzeugte. Auch die Unauffälligkeit und Einfachheit des Marbach-Systems stieß auf Bewunderung. Denn bislang konnten solche Verschlüsse nur aufwendig und mit komplexer Werkzeugtechnik hergestellt werden, die Kompromisse in der Produktgestaltung erforderlich machten. Dies ist nicht zuletzt ein Grund dafür, dass sich die Vorgängermodelle nicht am Markt etablieren konnten.

Kittelmann weiter: "Die Marbach-Lösung ist einfacher. Viel einfacher. Denn unsere Verpackung kann mit einem Standard-Werkzeug mit runder Schnittgeometrie thermogeformt werden. Und der Schraubverschluss funktioniert perfekt. Wir freuen uns auf die Umsetzung der vielen Anfragen in den kommenden Monaten."

pl

Share this post

Back to Beiträge