Schnelle Farbprüfung in der Spritzgießfertigung

Back to Beiträge

Ein Bildverarbeitungssystem von Vision & Control führt in der Spritzgießfertigung von Lisi-Automotive Farbprüfungen in Sekundenbruchteilen durch.

Lisi-Automotive in Mellrichstadt produziert eine Vielzahl von Kleinteilen für die Automobilindustrie, die einer Farbprüfung unterzogen werden müssen. Darunter sind auch Kunststoffclips aus unterschiedlichen Materialien, die im gleichen Spritzgießwerkzeug produziert werden. Zur Unterscheidung sind die Granulate verschieden eingefärbt. Da es beim Umrüsten passieren kann, dass kleinteiliges Material der vorherigen Charge in der Zuführung übersehen wird, muss die Farbe im Hinblick auf die Qualität der produzierten Teile zuverlässig kontrolliert werden.

Farbprüfungen per Bildverarbeitungssystem

Dafür hat der Automobilzulieferer das Mehrkamera-Bildverarbeitungssystem Vicosys 5400 von Vision & Control im Einsatz. In Kombination mit der digitalen Erweiterungskarte Addi Data 16/16 kann das Bildverarbeitungssystem bis zu 16 Kameras asynchron triggern. Die Aufnahmen werden von der kompakten Gigabit-Ethernet-Kamera BFS-PGE-04S2C-CS PoE zusammen mit dem entozentrischen Objektiv VCN 1,8/50 geliefert. Für die richtige Ausleuchtung sorgt dabei die diffuse weiße LED-Flächenbeleuchtung DL30x30-W5K7/24V, in Kombination mit der Strahlteilereinheit STE30x30-VIS für koaxiale Einspiegelung.

Mittels der windowsbasierten Programmierumgebung vcwin wurde eine Prüfsequenz erstellt, die per Blob-Analyse den Mittelpunkt des Prüflings findet und anschließend einen Farbtest durchführt. Diese arbeitet so schnell, dass trotz der bereits bestehenden Kontrollen, etwa zu Überspritzungen oder Fehlstellen aus mehreren Perspektiven, eine hohe Taktrate von rund 300 ms fehlerfrei gehalten werden kann.

sk

Share this post

Back to Beiträge