Zum Inhalt springen

Sabic verdoppelt Kapazität für 5G-Kunststoff

Hochfrequenz-Elektronik in 5G-Basisstation: Sabic erhöht die Kapazität für Noryl SA9000, einem Kunststoff für kupferkaschierte Laminate in der 5G-Technik. Foto: Sabic

Sabic erweitert seine Kapazität für Noryl SA9000 in Asien. Der Spezialkunststoff wird in kupferkaschierten Laminaten für die 5G-Infrastruktur verwendet.

Sabic beabsichtigt, die Produktionskapazität für Noryl SA9000 zu erhöhen, einem Kunststoff, der in der Infrastruktur zum neuen 5G-Mobilfunk Verwendung findet. Noryl SA9000 ist ein modifiziertes, bifunktionelles Oligomer mit niedrigem Molekulargewicht, das auf Polyphenylenether (PPE) basiert.

Der Hochleitungskunststoff ist ein Bestandteil von kupferkaschierten Laminaten. Diese Laminate wiederum werden in Leiterplatten verwendet. Für den weltweiten Aufbau der 5G-Infrastruktur rechnen die Marktforscher von Mordor Intelligence für Leiterplatten mit einem jährlichen Wachstum von 53 % in den nächsten fünf Jahren. Die Leiterplatten werden in 5G-Basisstationen und Hochgeschwindigkeitsservern verwendet.

Ausbau der Kapazität in Indien

Der Kapazitätszuwachs für Noryl SA9000 erfolgt schrittweise. Sabic wird die Produktion in Indien im Laufe des Jahres 2020 nahezu verdoppeln, was der zehnfachen Menge im Vergleich zu 2018 entspricht.

"Sabic investiert weiterhin in spezialisierte Materialien, die die weltweite Einführung von 5G-Netzwerken fördern", sagte Scott Fisher, Business Director, Specialties, Sabic. "Da die Wireless-Netzwerkindustrie mit einer steigenden Nachfrage nach Infrastruktur mit hohen Erwartungen an Geschwindigkeit, Bandbreite und niedriger Latenz konfrontiert ist, ist Sabic bestrebt, Materiallösungen zu liefern, die unsere Kunden benötigen, um diese Technologie voranzutreiben.“

5G-Technik braucht Spezialkunststoffe

Der Aufbau von 5G-Mobilfunknetzen, die bis zu zehnmal schnellere Geschwindigkeiten als 4G-Netze liefern, erfordert eine spezialisierte Infrastruktur, einschließlich einer großen Anzahl kleiner Basisstationen. Zahlreiche Komponenten der 5G-Technik wie Radome, Dipolresonatoren, Antennen und Gehäuse für Radiofrequenzfilter erfordern Hochleistungskunststoffe. Diese gewährleisten die richtige Balance der mechanischen, physikalischen und dielektrischen Eigenschaften.

Kunststoff-Laminat für 5G-Leiterplatten

Leiterplatten, die in 5G-Netzwerken verwendet werden, erfordern kupferkaschierte Laminate, die den Bedarf an hoher Geschwindigkeit und niedriger Dämpfung bei höheren Frequenzen erfüllen. Mit dem Hochleistungskunststoff Noryl SA9000 lassen sich sehr verlustarme Laminate herstellen, die gleichzeitig hitzebeständig und dimensionsstabil sind.

Der Kunststoff ist in herkömmlichen Lösungsmitteln wie Toluol und Methylethylketon löslich und kann in verschiedene Duroplaste wie Styrolkunststoffe, Allyl-, Acryl-, Maleinimid-, Methacryl- und ungesättigte Polyestermonomere eingearbeitet werden.

Weitere Lösungen für Duroplaste Neben dem Noryl SA9000 bietet Sabic weitere Kunststoffe an, die Duroplast-Verarbeiter bei der Entwicklung von Produkten für die 5G-Infrastruktur unterstützen. Noryl SA90 erzielt in lösungsmittelbasierten Epoxidharzsystemen eine verbesserte dielektrische Leistung. BISDA, eine Bisphenol-A-dianhydrid von Sabic, kann die dielektrische Leistung verbessern und die Wasseraufnahme in bestimmten Polyimid-Formulierungen verringern.

mg