Märkte 22.08.2017 2 Bewertung(en) Rating

Rohstoffpreise von PTFE weiter im Aufschwung

Die Nachfrage nach dem Hochleistungskunststoff PTFE ist weiter hoch. Durch die Stilllegung von Anlagen in China steigen die Rohstoffpreise jedoch weiter an.

 - Das verknappte Rohstoffangebot in China lassen die Rohstoffpreise weiter ansteigen
Das verknappte Rohstoffangebot in China lassen die Rohstoffpreise weiter ansteigen
fotoART by Thommy Weiss / pixelio.de

Der sich bereits im Frühjahr abgezeichnete Anstieg der Rohstoffpreise für PTFE hat sich weiter fortgesetzt. Bisher weist S-PTFE eine im Vergleich zu E-PTFE erhöhte Steigerungsrate auf, auch wenn die Erhöhung gegenüber dem Vorquartal nicht mehr ganz so stark ausgefallen ist. Damit hat sich der bereits im Frühjahr abgezeichnete Trend weiter verfestigt.

Die Verknappung des Angebots ist vor allem in der Stilllegung von Anlagen in China aufgrund gestiegener Umweltauflagen begründet. Hinzu kommen in größerem Umfang neue Anwendungen für PTFE, wie etwa Wärmetauscher für die Rauchgasreinigung von Kraftwerken. Mit R-1234-yf ist zudem ein weiteres Wettbewerbsprodukt um die gemeinsame Ressource Flussspat aufgekommen. Dieses Kältemittel mit deutlich reduziertem Ozonabbaupotenzial kommt weltweit in den Klimaanlagen neuer Fahrzeuge zum Einsatz. Alle Effekte zusammen haben ihre Spuren besonders im Bereich der PTFE-Spotmärkte hinterlassen.

"Dadurch hat sich die Auslastungssituation westlicher Hersteller verbessert, was zu einer deutlichen Absicherung der Versorgungslage bei gleichzeitig hoher Produktqualität geführt hat. Dadurch ist eine günstige Ausgangslage für die anstehenden Neuentwicklungen von Anwendungen insbesondere im Bereich der E-Mobility geschaffen. Über den Branchentrend der Fachgruppe Fluorkunststoffe werden wir die weiteren Entwicklungen verfolgen und darüber zeitnah informieren", erklärt Dr. Michael Schlipf, Vorsitzender der Fachgruppe Fluorkunststoffe des pro-K Industrieverbandes Halbzeuge und Konsumprodukte auf Kunststoff e.V.

db

Kommentar schreibenArtikel bewerten
  • Funktionen:
  • drucken
  • Kontakt zur Redaktion

Kommentar schreiben

Ihre persönlichen Daten:

Sicherheitsprüfung: (» neu laden)

Bitte füllen Sie alle Felder mit * aus! Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.