Automation 16.05.2018 0 Bewertung(en) Rating

Robotikanwendungen für die vernetzte Fertigung

Baumüller auf der Automatica: So lassen sich Roboter sicher vernetzen und Robotik- und Handlingsysteme mit Komplettpaketen realisieren.

Auf der Automatica zeigt das Unternehmen, wie mit kompletten Systembaukästen Robotikanwendungen sowie verschiedene Mehrachskinematiken, etwa aus den Branchen Metallbearbeitung und Umformtechnik, schnell und ohne unnötigen Programmieraufwand realisiert werden können. Mit dem unternehmenseigenen Industrie-4.0-Tool Baudis IoT können Systeme intelligent vernetzt werden.

Für Greenfield- und Brownfield-Anlagen

 - Baudis IoT ist die Baumüller-Lösung für Prozessoptimierung und Predictive Maintenance und kann Cloud-basiert oder lokal eingesetzt werden
Baudis IoT ist die Baumüller-Lösung für Prozessoptimierung und Predictive Maintenance und kann Cloud-basiert oder lokal eingesetzt werden
Baumüller

Baudis IoT läuft auf Industrie PCs sowie auf der nachrüstbaren Baudis-IoT-Box und eignet sich damit sowohl für Greenfield- als auch für Brownfield-Anlagen. Mit dem IoT-Toll werden Daten für den weiteren Transfer und zur Analyse lokal beim Betreiber oder remote über die Cloud generiert. Als Schnittstelle für die Datenübertragung in die Cloud dient OPC UA - es können jedoch auch andere Schnittstellen gewählt werden.

Baudis IoT ist für zwei Anwendungsszenarien konzipiert: einmal zur Reduktion von Stillstandzeiten durch ungeplante Servicefälle und einmal zur Optimierung der Prozesse und der Maschinenauslastung. Die Erfassung der Daten erfolgt über dezentrale Sensoren, etwa am Antrieb oder auch durch Zugriff auf weitere elektrische oder mechanische Komponenten. Die Daten können direkt beim Betreiber ausgewertet oder in die Cloud übertragen werden.

Fernwartung nach BSI-Standard

 - Die kompakten Servoregler B Maxx 3300 sind in zwei Baugrößen verfügbar und können mit dem Baumüller-Handbediengerät parametriert werden
Die kompakten Servoregler B Maxx 3300 sind in zwei Baugrößen verfügbar und können mit dem Baumüller-Handbediengerät parametriert werden
Baumüller

Mit Ubiquity bietet Baumüller einen sicheren Fernzugriff auf Maschinen und Anlagen. Es ist eines der ersten Softwareprodukte im Bereich industrieller Fernwartung, das nach IEC 62443-3-3 zertifiziert worden ist und damit den Anforderungen des Grundschutzkataloges des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) entspricht. Ubiquity ermöglicht einen sicheren und einfachen Zugriff auf Maschinen weltweit – ohne separate Hardware.

Baumüller zeigt auch den Mehrachsregler B Maxx 5800, in den der Anwender bis zu sechs Achsen integrieren kann. Durch die Kombination mehrerer Achsen in einem Gerät entfallen die Feldbus-Totzeiten - eine hochsynchrone Kommunikation im Reglertakt bei 62,5 µs ist damit gegeben.

 - Die DSH1-High-Precision-Servomotoren sind speziell für Anwendungen mit höchstem Anspruch an Qualität und Laufruhe entwickelt worden. Durch das vorhandene Baukastensystem und die mechanischen Schnittstellen sind die Servomotoren flexibel einsetzbar.
Die DSH1-High-Precision-Servomotoren sind speziell für Anwendungen mit höchstem Anspruch an Qualität und Laufruhe entwickelt worden. Durch das vorhandene Baukastensystem und die mechanischen Schnittstellen sind die Servomotoren flexibel einsetzbar.
Baumueller

Für kleine Leistungen von 0,75 kW bis 5,0 kW zeigt Baumüller seinen kompakten Servoregler B Maxx 3300 mit integrierter Lageregelung. Er zeichnet sich durch seine kompakte und platzsparende Bauart, hohe Präzision und Dynamik aus. Ebenfalls zu sehen: Der neue High-Precision-Servomotor DSH1 mit extrem geringen Rastmoment und Drehzahlen bis zu 5000 min-1.

db

Kommentar schreibenArtikel bewerten
  • Funktionen:
  • drucken
  • Kontakt zur Redaktion

Kommentar schreiben

Ihre persönlichen Daten:

Sicherheitsprüfung: (» neu laden)

Bitte füllen Sie alle Felder mit * aus! Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.