Robotik: Umstrukturierung bei Wemo mit Führungswechsel

Die Umstrukturierung beim Robotikhersteller Wemo ist mit einem Wechsel an der Unternehmensspitze verbunden (von links): Bengt Ståhl (Gründer von Wemo), Philipp Unterhalt (CEO der Hahn Group), Martin Schmitz (Division Director Robotics in der Hahn Group), Håkan Larsson (neuer CEOO von Wemo), Johannes Kjellgren (neuer CEO von Wemo), Olof Ståhl und Sven Ståhl (beide Gründer von Wemo). Foto: Hahn Group

Umstrukturierung bei Wemo: Die Unternehmensgründer gehen und das Unternehmen wechselt innerhalb der Hahn Group in die Robotics Division.

Mit der Umstrukturierung und Eingliederung von Wemo Automation in die Robotics Division ergänzt die Hahn Group die Fokussierung auf den Kunststoffmarkt um technologische Kompetenzen. Ziel ist es, den Kunden mit mobiler und kollaborativer Robotik ein noch breiteres Portfolio an Lösungen und Produkten zu bieten.

Verbunden mit der Umstrukturierung ist, dass die Wemo-Gründer – die drei Brüder Sven, Olof und Bengt Ståhl – nach über 30 Jahren die Führung des Unternehmens an Johannes Kjellgren (CEO) und Håkan Larsson (COO) übergeben.

Umstrukturierung erfolgt sechs Jahre nach dem Einstieg bei Wemo

Bereits 2015 hatte die Hahn Group die Anteile des Unternehmens mit Hauptsitz in Värnamo/Schweden, das Linearrobotersysteme und Automatisierungszellen für die Kunststoffindustrie anbietet, zunächst mehrheitlich und schließlich vollständig übernommen. Nun folgt zum Oktober 2021 die Übergabe der Unternehmensführung an Kjellgren. Er bringt langjährige Erfahrung im kundenzentrierten Vertrieb und der Geschäftsführung mit. Ihm zur Seite wird Larsson als COO ab dem Frühjahr 2022 die operative Führung verantworten. Als Experte in der technischen Entwicklung und der Kunststoffindustrie steht er mit seiner langjährigen Erfahrung für die Kontinuität hinsichtlich der Verlässlichkeit und technologischen Exzellenz der Wemo- Produkte.

„Es ist nicht leicht eine Nachfolgesituation erfolgreich zu gestalten, in der die Gründer mit so viel Hingabe und Leidenschaft ihr Unternehmen aufgebaut und geführt haben. Umso glücklicher sind wir, dass wir mit Johannes und Håkan zwei sehr erfahrene Unternehmer gefunden haben, die nicht nur das Erreichte bewahren können, sondern gleichzeitig auch Neues hinzuaddieren wollen“, sagt Philipp Unterhalt, CEO der Hahn Group. „Unser Dank gilt Sven, Olof und Bengt für die vertrauensvolle Zusammenarbeit der letzten Jahre, den freundschaftlichen Umgang und auch dafür, dass sie uns weiterhin beratend zur Seite stehen – auch über die Wemo hinaus.“

Lineare, kollaborative und mobile Robotik gebündelt

Im Zuge der Nachfolge wird Wemo Automation innerhalb der Hahn Group zukünftig die Division Robotics verstärken. Damit wird das Know-How in den Bereichen linearer, kollaborativer und mobiler Robotik gebündelt und den Kunden noch einfacher zugänglich gemacht. Darüber hinaus ergänzen sich eigenes Vertriebs- und Partnernetzwerk sehr gut, um die Kundennähe weiter zu steigern. Durch den Gruppenverbund soll Wemo auch als regionales Hub in Skandinavien zukünftig noch stärker entwickelt werden.

sk