Renolit und RKW: Neuordnung der Gesellschafterstruktur abgeschlossen

Back to Beiträge

Bei Renolit und RKW wurde die Neuordnung der Gesellschafterstruktur und Neuaufteilung zwischen den Eigentümerfamilien zum 1. Oktober 2019 abgeschlossen.

Nach der Vereinbarung über die Änderung der Gesellschafterstruktur der JM Holding GmbH und damit auch der Renolit SE sowie der RKW SE wurde nun der Umstrukturierungs-prozess abgeschlossen und die Neuaufteilung zwischen den Eigentümerfamilien trat am 1. Oktober 2019 in Kraft. Zuvor wurde bereits im vergangenen Juli die Neuordnung der Gesellschaftsanteile vertraglich besiegelt.

Kartellbehörden stimmen Neuordnung der Gesellschafterstruktur zu

Mit dem Abschluss der Neuordnung übernahmen die Familienstämme Fischer und Lang/Helms alle Anteile der JM Holding und somit auch von Renolit. Die Familienstämme Müller und de Alvear erhielten 100 % der Anteile an RKW.

Die für die Neuordnung notwendigen Zustimmungen der zuständigen Kartellbehörden fielen wie erwartet positiv aus.

Eigentümerfamilien blicken positiv in die Zukunft

„Wir sind froh darüber, dass wir für die Renolit SE diese wichtige Weichenstellung und den Generationswechsel auf der Eigentümerseite vollzogen und damit die langfristige Fortentwicklung des Unternehmens in Familienhand sichergestellt haben“, äußerten sich Anja Fischer, Christiane Helms und Andreas Lang als Vertreter der beiden Gesellschafterfamilien.

„Wir sind davon überzeugt, dass die neue Besitzstruktur die besten Voraussetzungen für RKW bietet, die nächsten Schritte in ihrer Entwicklung zu nehmen“, so Hansjakob Müller im Namen der Gesellschafterfamilien von RKW.

Hinsichtlich weiterer Details der Transaktion, insbesondere über die Höhe des Wertausgleichs, wurde Stillschweigen vereinbart.

kus

Share this post

Back to Beiträge