Reduziert Ausfallzeiten und erhöhte Effizienz

Back to Beiträge

Die Siebpakete für BKG Siebwechsler, die Nordson auf der Fakuma 2018 vorstellt, halten Extrusionsdrücken effektiv stand und bieten hohe Filtrationseffizienz.

Die neuen Siebe sorgen für längere Standzeiten und sind allgemein verlässlicher als andere Siebpakete auf dem Markt. Ein Grund für die verbesserte Leistung der neuen Siebpakete ist die robuste viellagige Struktur, die Störungen verhindert, die durch bis zu 200 bar hohen Differenzdruck während eines Filtrationsprozesses entstehen. Eine dieser möglichen Störungen ist die sogenannte „Näpfchenbildung“. Hier werden durch die mechanische Belastung die Sieblagen in die Siebplatte gedrückt, die das Sieb in der Kavität stützt. Dadurch werden die Siebe verformt und die periphere Abdichtung kompromittiert, so dass Verschmutzungen das Sieb ungehindert passieren und in das Endprodukt gelangen können.

Exakt angepasst

Nordson passt die Siebpakete exakt an die Maße der Siebkavität an und verhindert so, dass Verschmutzungen das Siebpaket an den Rändern passieren können – ein häufiges Problem in Filtrationsprozessen. Darüber hinaus werden alle Lagen des Siebpakets nach der Produktion ultraschallgereinigt, so dass alle Verschmutzungen sowie die Fette und Öle, die für das Weben notwendig sind, entfernt werden.

„Das neue Siebpaket von Nordson behält seine strukturelle Integrität, während es effizient Verschmutzungen abscheidet und dabei optimale Permeabilität sichert“, sagt Christian Schröder, globaler Produktmanager für schmelzeführende Systeme. „Als Resultat generieren unsere Siebpakete mehr Durchsatz zwischen den Siebwechseln als Siebpakete aus dem Niedrigpreisektor. So wird die Produktivität der Anlagen erhöht und die allgemeine Profitabilität gesteigert“, sagt Schröder weiter.

Auf dem BKG Norcon D-SWE Siebwechsler sieht man das Siebpaket links der Mitte, gekennzeichnet mit dem Nordson Logo. Foto: Nordson

Den hohen Zugkräften standhalten

Basierend auf Kundenanforderungen bietet Nordson die Siebpakete mit unterschiedlichen Lagenkombinationen an. Ein Beispiel für eine oft eingesetzte Kombination ist das vierlagige Siebpaket. Es setzt sich aus zwei außen liegenden, groben Lagen Quadratmasche und einer feineren, innen liegenden Lage Quadratmasche zusammen. Diese Lagen sorgen für allgemeine Festigkeit um den hohen Zugkräften standzuhalten, und übernehmen außerdem die wichtige Drainagefunktion. Die vierte Lage ist aus optimierter Tresse und dient als Feinstfiltrationslage. Die vielen kleinen Poren des Tressengewebes sorgen für ein hohes Maß an Permeabilität. Die Schmelze wird quer zur Fließrichtung gefiltert, wodurch die Schmutzpartikel besonders effizient abgeschieden werden.

„Ein Schlüsselfaktor für effiziente Filtration ist die Permeabilität“, sagt Stefan Wöstmann, Verfahrensingenieur. „Das Nordson Siebpaket bietet ein optimales und gleichbleibendes Verhältnis von festem Material und freiem Raum im Sieb, so dass die Polymerschmelze so viele Strömungswege wie möglich nutzen kann, um durch das Filtrationsmedium zu gelangen. In Prozessen, in denen minderwertige, nicht flussoptimierte Siebe eingesetzt werden, baut sich das Polymer vor dem Sieb auf und sorgt für einen signifikanten Druckanstieg. Dies führt zu vorzeitigen Siebwechseln und gefährdet die Qualität des Endprodukts. Wenn der Polymerstrom nicht gleichmäßig ist, kann das Endprodukt es auch nicht sein.“

sl

Share this post

Back to Beiträge