Zum Inhalt springen

Radici schließt Produktion in den Niederlanden

Der italienische Kunststoffhersteller Radici will seine Produktion in den Niederlanden stilllegen.

Betroffen ist der Geschäftsbereich High Performance Polymers der Radici Gruppe, der alle industriellen Aktivitäten von Radici Plastics B.V. (Born, Niederlande) auf seine anderen europäischen Werke verlagert. Diese Maßnahme erfolgt im Rahmen eines Programms zur Effizienzsteigerung.

Wettbewerbsfähigkeit verbessern

Ziel ist es, die Wettbewerbsfähigkeit weiter zu verbessern, auch angesichts der derzeitigen wirtschaftlichen Abschwächung in Europa, insbesondere im Automobilsektor. Ziel dieser organisatorischen Veränderung ist es, die Dienstleistungen und Ergebnisse des Geschäftsbereichs zu optimieren, um nicht nur schnelle Reaktionszeiten auf Marktherausforderungen zu gewährleisten, sondern auch die Flexibilität der Radici Gruppe zu erhalten, deren Hauptstärke die vertikal integrierte Polyamid-Produktion ist.

Vertreter von Unternehmen und Gewerkschaften haben bereits damit begonnen, Maßnahmen zum Schutz der Interessen der Arbeitnehmer durch individuelle Lösungen für jeden einzelnen Beteiligten zu erarbeiten.

mg