PUR: Kompakt und flexibel mischen und dosieren

Back to Beiträge

Krauss Maffei hat seine Rimstar überarbeitet. Mit der Misch- und Dosiermaschine lässt sich jetzt kompakt und flexibel Polyurethan (PUR) verarbeiten.

Premiere feierte die neue Rimstar Smart Misch- und Dosiermaschine mit dem kleinsten Platzbedarf in ihrem Segment beim Krauss Maffei Hey!Talk-Event online vor PUR-Profis Anfang Oktober. Die überarbeitete Maschine für die Polyurethan-Verarbeitung besticht mit einem Flächenbedarf der Dosiereinheit von nur 4,8 m². Ein fahrbares Bedienpanel, eine intuitive Benutzeroberfläche und ein zusätzliches Touchpanel am Mischkopf erleichtern die Steuerung der Maschine.

Flexibilität in der PUR-Verarbeitung

Die Rimstar Smart: Bedarfsgerechte Optionen für effiziente PUR-Verarbeitung beim manuellen Schäumen und in der Serienfertigung. Foto: Krauss Maffei

Die Individualisierung in der Konsumwelt erfordert die Fertigung von geringeren Stückzahlen „on demand“. Flexibilität und Effizienz sind in der PUR-Verarbeitung daher entscheidend. Gleichzeitig steigt der Kostendruck. Eine Misch- und Dosiermaschine muss daher kostengünstig und praxisgerecht ausgestattet sein, mit stärkerem Blick auf Notwendigkeiten und klarer Abgrenzung von Wunschoptionen.

Krauss Maffei hat die neue Rimstar Smart unter diesem Aspekt entwickelt: Sie ist praxisgerecht ausgestattet, kostengünstig und mit Optionen bedarfsgerecht zu konfigurieren. „Das macht sie zur Maschine sowohl für die Großserienfertigung als auch der Kleinserienproduktion mit geringer Automatisierung oder für rein manuelles Schäumen“, erklärt Dr. Volker Nilles, Executive Vice President Neumaschinen bei Krauss Maffei den Anspruch auch an die neue Rimstar Smart in einem Satz zusammen..

Dosieren und Mischen auf kleinstem Platz

Bedienpanel direkt am Mischkopf für eine optimale Prozessüberwachung. Foto: Krauss Maffei

Mit einem Flächenbedarf  von nur 4,8 m² passt die Rim Star Smart in jede Lücke. Das fahrbare Panel, ausgestattet mit einem 12“-Zoll Glas-Touchdisplay, sorgt für eine flexible Bedienung. Ein neues Mischkopfpanel mit einem zusätzlichen Farb-Touch-Display und Schusszeit-Count-Down erhöhen den Komfort und die Prozesskontrolle.

Eine optionaler, schwenkbarer und in der Länge adaptierbarer Ausleger kann wahlweise vor oder neben der Maschine positioniert werden. Das schafft mehr Flexibilität in der Raumgestaltung. Eine Auswahl an Mischköpfen, Tagesbehälter- und Pumpengrößen und eine durchdachte Liste an weiteren Zusatz-Ausstattungen schaffen Spielraum für den Einsatz in unterschiedlichen Produktionsumgebungen.

Interface für die digitale Produktion

Die Rimstar Smart ist fit für digitale Produktionsumgebungen. Ein „Smart“ Interface verbindet bei Bedarf Anlagentechnik und Automatisierung. Eine optionale Closed-Loop-Regelung der Austragsmenge sorgt für hohe Bauteilqualität. Ein zusätzliches RFID-Interface zur Werkzeugerkennung macht das Arbeiten noch effizienter. Und Krauss Maffei hilft im Servicefall mit Smart-Assist online oder bei Bedarf vor Ort.

Dank einer weitreichenden Standardisierung verspricht Krauss Maffei eine Lieferzeit ab acht Wochen, die Verarbeitern zu helfen, auch kurzfristig Chancen im Markt zu ergreifen.

mg

Share this post

Back to Beiträge