Polypropylen ohne Funken

Back to Beiträge

Ultrapolymers ergänzt sein Portfolio der PP-Compounds um elektrisch leitfähige Typen zum Schutz vor elektrostatischen Entladungen.

Mit den Scolefin CB-Typen von Ravago hat der Kunststoff-Distributor Ultrapolymers jetzt Polypropylen-Compounds im Portfolio, die auf Grund ihres Oberflächenwiderstands < 10³ Ohm als elektrisch leitfähig eingestuft sind. Diese mit Ruß (Carbon Black) gefüllten, schwarzen Kunststoffe verhindern statische Aufladungen und erfüllen die Anforderungen der DIN EN 61340 in Bezug auf den Schutz von elektronischen Bauelementen vor Entladungsvorgängen. "Gerade im industriellen Produktionsumfeld gelten hohe Anforderungen hinsichtlich Explosionsschutz und strengen Sicherheitsanforderungen in der Lieferkette", erklärt Daniela Watermann, Produktmanagerin bei Ultrapolymers.

Transportboxen für empfindliche Elektronik

Zu den Hauptanwendungen des leitfähigen PP-Compounds gehören leichte Boxen, Paletten und Vorrichtungen für die Lagerung, den Transport und die Handhabung von elektronischen Komponenten und Geräten, die empfindlich auf elektrostatische Entladungen (electrostatic discharge, ESD) reagieren, sowie Gehäuse und Ummantelungen zur EMI-Abschirmung. "Darüber hinaus werden aus diesen Compounds Kunststoffteile für den Einsatz im Arbeitsschutz, im Automobilbau und in der Luftfahrt hergestellt, wo ihre Recyclingfähigkeit, ihre leichte Verarbeitbarkeit und ihre Korrosionsfestigkeit Vorteile gegenüber Metallen bieten", erläutert Watermann.

Für Spritzguss und Extrusion

Mit ihrer sehr hohen Schlagzähigkeit erfüllen die auf Basis hochwertiger PP-Rohstoffe produzierten Scolefin CB-Compounds auch die Anforderungen des Eckfalltests bei Paletten. CB-Typen mit einem Schmelzindex (MFI) von 10 g/10 min eignen sich für den Spritzguss, Typen mit MFI-Werten von 1 bis 2 g/10 min sind für Extrusionsanwendungen verfügbar.

Neben den neuen leitfähigen CB-Typen enthält das bei Ultrapolymers verfügbare Portfolio der PP-Compounds von Ravago auch mit Mineralien, Talkum, Kreide, Glimmer, Wollastonit, Bariumsulphat oder Glaskugeln gefüllte und mit Glasfasern verstärkte Typen sowie schlagzähmodifizierte, flammwidrige, eingefärbte und anwendungsspezifisch ausgeführte Varianten.

mg

Share this post

Back to Beiträge