Polypropylen: Flammschutz ohne Halogene

Back to Beiträge

Neu im Portfolio bei Ultrapolymers: Zwei halogenfrei flammgeschützte Polypropylen-Compounds mit guten chemischen und mechanischen Eigenschaften.

Ultrapolymers hat die beiden halogenfrei flammgeschützten Polypropylen-Copolymer-Compounds Scolefin 52M20FR und 54H20FR von Ravago in sein Distributionsportfolio aufgenommen. Beide Spritzgießtypen erfüllen die Anforderungen entsprechend UL94 V-0 bei 1,6 mm Dicke. Sie erreichen einen GWT >800°C bei 1,5 mm und einen Sauerstoffindex (Limiting Oxygen Index, LOI) von fast 40 % bei niedriger Rauchdichte. Die guten Flammschutzeigenschaften bleiben auch bei Zuführung von Rezyklat ohne Verlust erhalten.

Leicht zu verarbeiten

Dabei verbinden sie eine gute chemische Beständigkeit mit sehr guten mechanischen Eigenschaften und leichter Verarbeitbarkeit bei kurzen Kühlzeiten. So liegt der MFI-Wert (230/2,16) des unverstärkten Scolefin 52M20FR bei 18 g/10 min, der von Scolefin 54H20FR, das mit 40 Gew.-% Glasfasern und Mineralstoffen gefüllt ist, bei 11 g/10 min. Mit einem Zug-E-Modul von 7500 MPa weist dieses zugleich eine deutlich höhere Steifigkeit auf als die ungefüllte Variante (1.700 MPa).

Zu den typischen Anwendungsgebieten gehören die Elektrotechnik, der Bereich Building & Construction und die Bahn sowie andere Anwendungen, bei denen hervorragende Eigenschaften und halogenfreier Flammschutz gefordert sind. Neben den Standardausführungen sind UV-stabilisierte und eingefärbte Typen, beispielsweise für den Außeneinsatz, auf Kundenwunsch lieferbar.

mg

Share this post

Back to Beiträge