Polycarbonat für schönes Ambiente

Back to Beiträge

Polykemi stellt transluzentes Polycarbonat fürs Fahrzeug-Interieur sowie flammgeschützte Kunststoffe vor.

Der schwedische Compoundeur Polykemi informiert über seine neusten Aktivitäten unter anderem im Bereich Technischer Kunststoffe für Leichtbau, Elektromobilität sowie autonomes Fahren und den daraus resultierenden Veränderungen im Fahrzeuginnenraum.

Transluzentes Polycarbonat

Automobil-Designer erhalten mit dem autonomen Fahren in der Zukunft mehr Raum für gestalterische Freiheiten im Interieurbereich. Mit einer Werkstoff-Neuentwicklung von Polykemi, einem transluzenten Polycarbonat mit unterschiedlichen Füllstoffanteilen, steht ab sofort ein Kunststoff zur Verfügung, der für die Lichtgestaltung in der Instrumententafel und der Türseitenverkleidung alle Möglichkeiten offen lässt. Genannt seien hier Begriffe wie "Touch Control Buttons" und beleuchtete Lichtleiter, die in Verbindung mit Elektronik stehen, die in Kunststoffteile eingelassen werden. Die Entwickler von Polykemi mussten hier die Kombination von Streulichtadditiven und lichtblockierenden Pigmenten für die gewünschte Durchlässigkeit und entsprechende Lichtstreuung auf den Punkt bringen. Das neue transluzente Polycarbonat gibt es mit und ohne Glasfaserverstärkung.

Compounds mit Flammschutz

Des Weiteren wurde in diesem Jahr das Thema Flammschutz weiter forciert. Investitionen von 1 Mio. EUR in Maschinen und Peripheriegeräte erfolgten für den strategischen Ausbau der flammgeschützter Compounds. So wurde das Lieferprogramm vom Polypropylen Polyfill PP HC um Glasfaserqualitäten mit bis zu 25 % Füllstoffanteil in Kombination mit Flammschutz erweitert, die die entsprechenden Vorgaben der UL in unterschiedlichsten Wandstärken bestehen. Eine exklusive Neuentwicklung ist ein PBT V0 mit Glasfaser, welches für sehr dünnwandige Bauteile geeignet ist.

mg

Share this post

Back to Beiträge