Polyamid unter sehr harten Bedingungen

Back to Beiträge

Wie ein transparentes Hochleistungspolyamid Sportuhren nahezu unverwüstlich macht.

Über 40 verschiedene Kunststoffe hat das Japanische Unternehmen Casio für seine neuesten G-Shock Digitaluhren aus der Mudmaster-Serie für den Einsatz unter besonders harten Bedingungen getestet. Das transparente Hochleistungspolyamid Trogamid CX von Evonik hat dank seiner besonderen Eigenschaften die Materialprüfung als einziger Hochleistungskunststoff mit Bravour bestanden. Bevor die neue Mudmaster-Serie von Casio im Juli auf den Markt kommt, hat ein Team von rund 30 Kunststoffexperten von Evonik diese Uhr während des „Mud Masters“ Hindernislauf in Weeze am Niederrhein getestet. Bei der Schlammschlacht Mitte Mai musste sie einiges aushalten.

Bevor die neue Mudmaster-Serie von Casio im Juli auf den Markt kommt, hat ein Team von rund 30 Kunststoffexperten von Evonik diese Uhr während des „Mud Masters“ Hindernislauf in Weeze am Niederrhein getestet. Foto: Evonik

„Mud Masters“ ist alles andere als ein gewöhnliches Sportereignis. „Auf dem Gelände wirst du buchstäblich durch den Dreck gezogen“, sagt Dirk Heinrich, Sportenthusiast und nebenbei Kunststoffexperte bei Evonik. Bei dem Lauf, der nur mit Teamleistung zu bewältigen ist, geht es hart her durch anspruchsvolle Hindernisse. Es ist keine Selbstverständlichkeit, den Lauf zu Ende zu bringen.

Hochleistungskunststoff für extreme Bedingungen

Rund 30 Teilnehmer zählte das Team des Geschäftsgebiets High Performance Polymers von Evonik in diesem Jahr. Die Kunststofffachleute haben als Team die 18-Kilometer lange „Ninja“-Distanz gemeistert. „Der Blick auf die Laufzeit ist ja eher die Macht der Gewohnheit bei den eingefleischten Läufern“, lacht Heinrich und schaut auf die verdreckte Digitaluhr an seinem linken Handgelenk. Diese wurde von dem japanischen Technologieunternehmen Casio im Rahmen einer neuen Mudmaster-Serie der G-Shock-Uhrenreihe für den Einsatz unter besonders harten Bedingungen entwickelt. Das Besondere daran: In seinem neusten Produkt setzt Casio auf das transparente Hochleistungspolyamid der Marke Trogamid CX von Evonik.

„G-Shock steht seit über drei Jahrzehnten für eine stoßsichere Uhr, die weltbekannt ist und bereits millionenfach verkauft wurde“, sagt Hajime Iguchi, Abteilungsleiter Product Engineering bei Casio. „Mit der neuen Mudmaster-Serie haben wir eine besonders robuste UV-beständige und schlammristente Digitaluhr für extreme Bedingungen kreiert.“

Polyamid im Grundgerüst der neuen G-Shock

Das Grundgerüst der Uhr bildet die sogenannte „Carbon Core Quard“ Struktur auf Basis von Trogamid CX. Das Hochleistungsmaterial ist ein seit Jahren in der Sport-, Freizeit- und Automobilindustrie, der Kosmetikbranche, der Medizintechnik sowie in der Optik bewährtes, dauerhaft transparentes Hochleistungspolyamid. Der Kunststoff bietet hohen UV-Schutz sowie hohe Beständigkeit gegenüber mechanischer Beanspruchung oder chemischer Substanzen.

40 Kunststoffe getestet

Die Ingenieure des japanischen Technologieunternehmens haben im Vorfeld 40 verschiedene Kunststoffe getestet. „Trogamid CX erfüllte unsere höchsten Materialansprüche in puncto mechanische Belastbarkeit in Kombination mit hoher Designfreiheit bei filigraner Bauweise unserer Produkte“, so Iguchi. Das neue stoßfeste „Carbon Core Quard“ System von Casio besteht aus einem leichten und besonders steifen Gehäuse sowie einer neuen staub- und schlammfesten Struktur, die das Modul der neuen Digitaluhr schützten. Die Konstruktion sowie die Auswahl der Hochleistungsmaterialien führten letztlich zu verbesserter Festigkeit und einem durchdachten Design, ohne dabei Knopfschutz verwenden zu müssen.

Seit 2012 hat Casio das transparente Polyamid als Teilmaterial für seine G-Shock-Modelle eingeführt. Gegenüber Metall bietet Trogamid CX ein geringes Gewicht, ausgezeichnete chemische Beständigkeit, hohe Transparenz für helle Einfärbung und hervorragende Schlagfestigkeit. 2012 begann auch das Abenteuer von Evonik bei den „Mud Masters“.

mg

Share this post

Back to Beiträge