Peripherielösungen auf der Wire und Tube

Back to Beiträge

Peripheriespezialist Motan-Colortronic zeigt auf der Wire und Tube das Synchrondosier- und Mischsystem Spectroplus mit der Steuerung Spectronet.

Teil des Peripherieportfolios, welches Motan auf der Wire und Tube demonstriert: Die Synchrondosiereinheit Spectroplus. Foto: Motan Group

Auf den Fachmessen Wire und Tube in Düsseldorf präsentiert sich der Peripherieexperte Motan-Colortronic wieder mit einer Vielzahl an Systemlösungen aus dem Unternehmensportfolio. Mit dabei ist beispielsweise das neue Synchronidosier- und Mischsystem Spectroplus für die Extrusion und das Compoundieren. Durch den modularen Geräteaufbau empfiehlt es sich für vielfältiges Materialspektrum – von Pulvern, Granulaten oder Mahlgut bis hin zu Flüssigkeiten und Flakes.

Das gravimetrische Fördergerät Metroflow eignet sich für exakte Materialdurchsatzkontrollen. Foto: Motan Group

Neue Spectroplus Steuerung

Ergänzend hierzu bietet Motan an, das Synchrondosiersystem mit den Spectroflex-Dosierern zu ergänzen. Diese stehen ebenfalls als gravimetrische oder volumetrische Version zur Verfügung. Auf Steuerungsseite kommt Spectronet zum Einsatz. Mit dem neuen System lassen sich sowohl volumetrische und gravimetrische Spectroplus-Dosiermodule, als auch externe Dosierer steuern.

Peripherie fit für Industrie 4.0

Die gravimetrischen Fördergeräte werden in pneumatischen Fördersystemen verwendet, um beispielsweise Material von einem Silo zum Trockentrichter oder zur Verarbeitungsmaschine zu fördern. Hier setzt der Hersteller auf eine sehr präzise Wägetechnik wodurch eine Echtzeitüberwachung des Materialverbrauchs und damit auch der Einsatz in vernetzten Produktionsumgebungen ermöglicht wird.

db

Share this post

Back to Beiträge