Pakete flexibel handhaben

Back to Beiträge

Für die Logistikerweiterung des Kantenspezialisten Rudolf Ostermann lieferte Fipa eine flexible Lösung für die Handhabung unterschiedlicher Paketgrößen.

Das in Bocholt ansässige Unternehmen Rudolf Ostermann GmbH hat mit der täglichen Lieferung von bis zu 6.000 Positionen europaweit die Führung im Versandhandel mit Kanten und Beschlägen. Ostermann bietet deshalb einen 24-Stunden-Lieferservice für sämtliche Lagerartikel an und versendet Kanten in Kleinstmengen schon ab einem Meter. Da eine Lagerhaltung aufwändig und teuer ist, nutzen immer mehr Handwerker Ostermann als externes Lager und bevorraten selbst kaum noch Kantenmaterial. Das alles setzt natürlich eine perfekt funktionierende und vor allem effiziente Logistik in der deutschen Zentrale der Ostermann-Gruppe voraus.

Flexible Hebelösung als Alternative

Die Varioflex-Sauger aus formstabilem Korpus und weicher Dichtlippe sorgen für einen festen Halt der Kartonagen. Foto: Fipa

Bisher wurden die Kanten von einer Maschine in Folie eingewickelt. Ein Roboter stapelte anschließend die verpackte Ware von einem Förderband auf eine Palette um. Das erwies sich jedoch als sehr unflexibel. Ostermann suchte deshalb eine Lösung, mit der man rasch die verschiedenen Aufträge abarbeiten und auf die unterschiedlichen Verpackungsanforderungen reagieren konnte. Gleichzeitig sollte das Personal von schwerer körperlicher Arbeit entlastet werden und die Arbeitssicherheit dauerhaft gewährleistet sein.  Aus einem Messekontakt entwickelte sich schnell eine partnerschaftliche Zusammenarbeit.
"Schon beim ersten Kontakt mit Herrn Bendrat, dem für mich zuständigen Ansprechpartner, lernte ich die Kompetenz von Fipa zu schätzen. Fipa weiß, wovon sie spricht. Aus ersten Vorschlägen konnten wir gemeinsam schnell eine optimale Lösung erarbeiten", erklärt Christof Wauters, verantwortlich für die Logistik des Familienunternehmens.

Mit Schlauchheber zu sauberem Materialfluss

Die Handhabungslösung besteht dabei aus zwei Schlauchhebern des Typs Fipalift Smart mit Vierfach-Traversen und daran montierten Varioflex-Balgensaugern. Der ergonomische Schlauchheber Fipalift Smart wird sehr häufig für das Umsetzen und Kommissionieren von Paketen verwendet. An einer beliebigen Seite der Kartonage setzt das Bedienpersonal den Schlauchheber an und hebt die Kartonage an. Zum zielgenauen Absetzen lässt sich das Hebegerät oder die Last bequem um 360° drehen. Mit Hilfe der verlängerten Kontrolleinheit soll damit ein schnelles und flüssiges Arbeiten möglich sein. Die Varioflex-Sauger aus formstabilem Korpus und weicher Dichtlippe sorgen für einen festen Halt der Kartonagen. Leichte Unebenheiten werden von der anschmiegsamen Dichtlippe ausgeglichen.
Im Versand hat sich die Lösung vom ersten Tag an bewährt. "Flexibilität wird bei uns groß geschrieben. Wir kommissionieren mit beiden Schlauchhebern täglich mehrere Tausend unterschiedliche Sendungen", erklärt Christof Wauters. Die Kanten befinden sich auf einer Rolle und werden nun in Kartons mit einem Gewicht von bis zu 32 kg verpackt. Die Fipalift-Systeme können auch Pakete unterschiedlicher Größen und Gewichte vom Förderband auf Paletten umstapeln. Die beiden Schlauchheber bei Ostermann sind auf bis zu 40 kg ausgelegt. "Bei dem Projekt hat uns vor allem die persönliche Beratung vor Ort und die reibungslose Umsetzung der Hebelösung begeistert. FIPA überzeugte dabei mit besonders kurzen Reaktionszeiten," hebt Christof Wauters hervor.

db

Share this post

Back to Beiträge