Zum Inhalt springen

Optisches Partikelmessgerät: Ergebnis in fünf Minuten

  • Technik
Das optische Partikelmessgerät Analysette 28 Imagesizer bei der Trocken-Messung von Pulvern und Schüttgütern. Foto: Fritsch

Mit dem optischen Partikelmessgerät Analysette 28 Imagesizer von Fritsch lassen sich Kunststoffpartikelgrößen von 5 μm bis 20 mm messen.

Das Partikelmessgerät zur Trocken- und Nass-Messung basiert auf dem optischen Verfahren der dynamischen Bildanalyse und liefert eine Vielzahl an Formparametern und Auswertemöglichkeiten. Dabei bietet es eine große Flexibilität für unterschiedliche Messaufgaben. Selbst agglomerierende Proben meistert es mit der optionalen Nass-Dispergiereinheit problemlos.

Optisches Partikelmessgerät mit Einzelbildanalyse in der Cloud

Der Analysette 28 Imagesizer eignet sich sowohl für Pulver und Schüttgüter als auch für Suspensionen und Emulsionen. Die Software ist einfach zu bedienen – inklusive Einzelbildanalyse individueller Partikel per Mausklick direkt aus der Fritsch-Cloud. Die Information zur Morphologie wird durch die Position des Datenpunkts in der Cloud angezeigt. Ohne langwierige Suche können einzelne ausgewählte Partikel sofort analysiert und bewertet werden – einschließlich aller verfügbaren Größen- und Form-Parameter.

Es erfolgt eine schnelle Auswertung bei hoher Bildauflösung. Das Messgerät liefert bis zu 75 Bilder pro Sekunde in Mikroskop-Qualität. Das Ergebnis der Analyse von Partikelform und 
-größe liegt in weniger als fünf Minuten vor.

sk