Nordson-Extrusionslinie für Legendary Auto Interiors

Back to Beiträge

Dank des technischen Supports des Nordson EDI-Teams kann Legendary Auto Interiors jetzt Folien selbst herstellen.

Seit der Firmengründung von Legendary Auto Interiors Ltd. durch Martin Beckenbach im Jahr 1983 hat das Unternehmen Hunderttausende von Weichkomponenten für die nachträgliche Ausstattung von Hunderten von Oldtimer-Modellen hergestellt, darunter viele „Muscle Cars“ mit einem Baujahr zwischen den 1960er und 1990er Jahren.

Erste eigene Extrusionsanlage

Jeep-Fußmatte von Legendary Auto Interiors Foto: Nordson

Viele dieser Ersatzteile – von Türverkleidungen über Sonnenblenden bis zu Sitzpolster und Teppichen – werden in der Hauptniederlassung von Legendary in Newark (New York) geschnitten, genäht und thermogeformt. Viele Jahre lang verließ sich das Unternehmen hierbei auf Zulieferer, die flexible PVC-Folien für Fußmatten herstellen. Jetzt hat Legendary seine erste eigene Extrusionsanlage gekauft und verwendet dafür eine Foliendüse von Nordson.

„Wir verfügen über mehr als 30 Jahre an Erfahrung mit dem Schneiden, Nähen und Thermoformen, jedoch nicht mit Folienextrusionen – bis jetzt“, sagte Beckenbach. „Das Nordson-Team spielte eine entscheidende Rolle bei der Einrichtung der Fertigungsanlage. Jetzt können wir schneller produzieren und Vinylfolien herstellen, die genau unseren Anforderungen entsprechen.“

Einweisung durch Nordson EDI-Team

Während es sich bei der Extrusionslinie um eine generalüberholte Ausrüstung handelt, ist die Foliendüse EDI Ultraflex neu. Sie ist zudem mit einem Staubalken ausgestattet, der die einheitliche Beschaffenheit der Folie besser kontrolliert. Nordson entsandte ein EDI-Team, das die Einrichtung übernahm und die Mitarbeiter von Legendary in der Bedienung, Einstellung und Wartung der Foliendüse schulte und auch in die Sicherheit der Bediener einwies.

„Nachdem die Foliendüse eingebaut war, zeigten wir den Mitarbeitern von Legendary Auto Interiors, wie die Düse richtig erhitzt wird, um die Feuchtigkeit aus den Heizelementen zu entfernen und dann die Extrusionslinie zu starten, damit restliches Polymer aus dem System entfernt wird“, sagte Rick Crank, Servicetechniker von Nordson. „Nachdem wir die Einstellung der Foliendüse und der Zonentemperatur zur Kontrolle von Qualität und Dicke des Folienprodukts erklärt hatten, konnten die Bediener von Legendary hochwertige Folien mit der gewünschten Toleranz herstellen.“

Alle Funktionen des Staubalkens von außen einstellbar

Fußmatte grobes Holz, Tarndesign Foto: Nordson

Bei der anfänglichen Schulung war es von entscheidender Bedeutung, dass alle Funktionen des im Inneren der Düse befindlichen Staubalkens, der von außen eingestellt werden kann, berücksichtigt wurden. James Winning, Regional Sales Manager von Nordson, erklärte hierzu, dass Nordson Foliendüsen mit einem Staubalken für Produkte mit einer Dicke über 2 mm ausstattet.

„Der Staubalken wird zusammen mit der standardmäßigen flexiblen oberen Lippe zur Einstellung des Dickenprofils über die gesamte Breite der Düse verwendet“, sagte Winning. „Dadurch wird unter anderem erreicht, dass der Schmelzeknet kurz vor dem Quetschpunkt zwischen den Rollen einheitlich fließen kann. Dieser einheitliche Schmelzefluss führt wiederum zu niedrigeren Betriebskosten und niedrigerem Materialverbrauch und verhindert Materialverlust aufgrund von Oberflächenunregelmäßigkeiten.“

Herstellung von Fußmatten der neuen Generation

Laut Beckenbach verwendet Legendary Auto Interiors die Extrusionslinie mit der neuen Ultraflex-Düse sowohl zur Herstellung von speziell angefertigten Vintage-Fußmattenprodukten als auch zur Herstellung seiner Fußmatten der neuen Generation. Daneben wird die neue Extrusionsanlage auch zur Fertigung von Folien mit verschiedener Dicke für viele andere genähte, geschweißte und thermogeformte Produkte für das Sortiment von Legendary Auto Interiors verwendet.

jl

Share this post

Back to Beiträge