NIR-Sortierer für Folien und Fasern überarbeitet

Back to Beiträge

Ein Stabilisierungssystem mit intelligenter Luftführung verbessert die Sortierung leichter 2D-Objekte wie Folien, Papier und Fasern.

Steinert hat bei dem neuen 2D-NIR-Sortierer Unisort Film vom Schwestermodell Unisort PR Evo 5.0 eine Vielzahl an Detailverbesserungen in der Instandhaltung übernommen, wie die dynamische Kalibrierung und den automatischen Weißabgleich. Die neue Komplettlösung für 2D-Sortierung bietet außerdem eine neue Bandabdeckung, die den Maschinenzugang bei minimalen Stillstandzeiten erleichtert. Ähnlich der Mechanik eines Garagentors lässt sich diese nun einfach zusammenfalten. Wartungsklappen und Belüftungsbleche sind bequem von Wartungsgängen aus zu erreichen und zu reinigen. Dadurch wird langfristig ein hoher Reinheitsgrad der Sortierung gewährleistet und das Personalmanagement optimiert.

Gerichteter Luftstrom verbessert Sortierung

Ein gerichteter Luftstrom bereits zu Beginn des Sortierprozesses, bevor das zu sortierende Material das Transportband erreicht, sorgt für eine gleichmäßige, überlappungsfreie Verteilung der Objekte über die komplette Bandbreite. Durch die Synchronisation der Strömung mit der Bandgeschwindigkeit wird eine stabile Position auf dem Band gesichert, sodass die Materialien zuverlässig mit der hochauflösenden Hyper Spectral Imaging (HSI)-Technologie erkannt und sortiert werden können.

Ein speziell entwickelter Sperrluftstrom sorgt dafür, dass auch nach Verlassen des Bandes die 2D-Objekte ihre ideale Position behalten und sicher sortiert werden. Durch die besondere Bauart wird ein Luftkreislauf erzeugt, was die Emissionen reduziert und für Beständigkeit sorgt.

Die Modellgeneration EVO 5.0 steht für konsequente Weitentwicklung mit Schwerpunkt auf hohe Verfügbarkeit und Betriebssicherheit. Das unterstreicht auch die UniSort Film EVO 5.0 und erhöht langfristig die Performance im täglichen Betrieb.

gk

Share this post

Back to Beiträge