Niederviskose Mischungen grammgenau handhaben

Der Dosiermischkopf LV 2/2 kann Harzen und Härter mit Viskositäten von 50 bis 20.000 mPas in Mischungsverhältnissen von 100:5 bis 100:200 Anteilen verarbeiten. Foto: Tartler

Tartler-Dosiermischkopf handhabt Schussmengen von niederviskosen Mischungen im niedrigen Grammbereich.

Der Dosiermischkopf LV 2/2 mit integrierter Wägezelle von Tartler handhabt niederviskose Mischungen in winzigen Schussmengen von 1 bis 10 g und trägt diese punktgenau auf. Bereits seit Mitte des vergangenen Jahres auf dem Markt, findet sich der Mischkopf bereits in zahlreichen industriellen Produktionsprozessen wieder: Beim Versiegeln elektronischer Bauelemente oder beim Einkleben kleiner Magnete in die Rotoren von E-Mobility-Antrieben.

Auf niederviskose Komponenten im Grammbereich abgestimmt

Präzise niederviskose Mehrkomponenten-Kunststoffe im niedrigen Grammbereich handhaben: der Dosiermischkopf LV 2/2 von Tartler ist genau hierauf ausgelegt. Foto: Tartler

Der Mischkopf dosiert und mischt niederviskose, selbstfließende Komponenten aus Silikon, Polyurethan und Epoxid. Mit ihm lassen sich Harze und Härter mit Viskositäten von 50 bis 20.000 mPas in Mischungsverhältnissen von 100:5 bis 100:200 Anteilen verarbeiten. Je nach Bedarfslage und Kundenwunsch aber auch in anderen Mischungsverhältnissen. Der Ausstoß ist von 5,0 bis 100 ml/min regulierbar.

Der LV 2/2 verfügt über eine systemeigene Messtechnik: eine integrierte Wägezelle. Diese überwacht sowohl das Mischungsverhältnis als auch das Schussgewicht während der Applikation. Die Wägezelle kalibriert sich zusammen mit der Siemens-Steuerung und einer entsprechenden Software automatisch selbst.

Dynamisch mischen, Handhabung individuell anpassen

Ein Druckluftanschluss sowie eine Spannung von 400 V für die energieeffizienten Servomotoren der Pumpen und des Mischkopfs reichen für den Betrieb des Mischkopfs. Bedient wird über ein vierfarbiges Touch Panel. Wie von Tartler gewohnt, ist auch beim LV 2/2 der Einsatz der angetriebenen, rotierenden Einweg-Kunststoffmischer des Unternehmens möglich. Damit lassen sich selbst bei extremen Komponenten-Rezepturen hochwertige und homogene Mischungen erzielen.

Serienmäßig wird der LV 2/2 mit Edelstahl-Behältern mit Fassungsvermögen von 3 bis 200 l bestückt. Herstellerseitig werden weitere Zusatzmodulen angeboten. So etwa eine Nachfülleinheit, eine Beheizung, eine Material-Entgasung sowie mit die Möglichkeit der Prozessprotokollierung. Auf Wunsch gibt es das System auch komplett mit fahrbarem Unterbau. Der LV 2/2 kann zwei Komponenten verarbeiten, lässt sich aber auch für das Dosieren, Mischen und Auftragen von bis zu vier Komponenten aufrüsten.

db

Schlagwörter: