Neues Design mit vielen neuen Features

Back to Beiträge

Mit der Maschinenstudie “Concept 808“ will Bekum zur K die Zukunft der Extrusions-Blasformmaschine einläuten.

Auf den ersten Blick bemerkt jeder Betrachter der Maschine das moderne Design der Maschinenverkleidung. Das Design zeichnet sich durch Ästhetik und moderne Farb- und Formgebung sowie durch noch mehr Funktionalität und verbesserte Ergonomie aus. Zu den praktischen Extras zählen z. B. die großzügig dimensionierten Schutztüren und integrierte farbvariable LED-Signalleuchten, die den Betriebszustand anzeigen und Wartungsarbeiten vereinfachen.

Nur 15 Minuten für einen Formwechsel

Eines der herausragenden Features ist das optionale magnetische Form-Schnellwechselsystem. Damit ist der Formwechsel in 15 Minuten pro Schließeinheit erledigt, ohne Werkzeug und ohne speziellen Formenwagen. Besonders herausragend ist das ebenso einfach und ebenfalls mittels Magnetspanntechnik zu betätigende Blasdorn-Schnellwechselsystem. Formen und Blasdorne werden immer über die Maschinenfrontseite ausgetauscht.

Leistungsstarkes und energieeffizientes Extrusionspaket

Ein gut aufeinander abgestimmtes Hochleistungs-Extrusionssystem sichert die Produktqualität wesentlich. Die neue Generation von Hochleistungs-Extrudern der künftigen Verpackungsmaschinen-Baureihe zeichnen sich durch sehr große Prozessstabilität, hohe maximale Durchsatzleistungen und sehr gute Schmelzehomogenität aus. Besonderen Wert legt Bekum bei der Extruderauslegung auf hohe Energieeffizienz. Der elektrische Antrieb des Extruders ist drehzahlgeregelt, wobei ein energieeffizienter Direktantrieb bestehend aus einem Motor der Effizienzklasse IE5 und einem Getriebe verwendet wird. Die Extruder als Hauptenergieverbraucher einer jeden Extrusions-Blasformmaschine sind Garant für die Gewährleistung der höchsten Energieeffizienzklasse 10 gemäß Euromap 46.1.

Bekum-Extrusionsblasköpfe in Einschicht- oder Mehrschichttechnologie unterliegenden ständiger Weiterentwicklung und gewährleisten für alle extrusionsblasfähigen Kunststoffe eine exakte Schmelzeführung, kurze Farbwechselzeiten und über den gesamten Umfang gleichmäßige Wandstärke.

Bekum Control 8.0 – neues Bedienpanel mit neuer Visualisierung

Das moderne Maschinendesign wird in der künftigen Maschinenbaureihe durch ein in Portraitausrichtung angeordnetes großzügig dimensioniertes 24 Zoll Bediengerät und durch eine neue, intuitiv nutzbare Bedienoberfläche namens Bekum Control 8.0 ergänzt. Die Visualisierung von Durchsatzwerten und Energieverbräuchen auf dem Multitouch-Bedienpanel sind ebenso selbstverständlich wie die Anzeige von Strom-, Wasser- und Luftverbrauch sowie der Drücke aller zugeführten Medien.

Die im Zuge von Industrie 4.0 anderenorts hervorgehobenen Online-Services sind bei Bekum seit vielen Jahren verfügbar. Bekum-Servicetechniker können sich nach Zugangsfreigabe des Eigentümers jederzeit in die Anlagensteuerung einloggen, Funktionstests ausführen und Software-Updates ausführen.

Circular Economy – Regeneratverarbeitung auf der Messemaschine

Bekum engagiert sich für die Kreislaufwirtschaft und bietet mit den Bekum-Dreischicht-Köpfen eine Lösung zur kostengünstigen Wiederverwertung sortenreiner PE- oder PP-Kunststoffabfälle. Dank der Tri-Extrusionstechnologie von Bekum kann Recyclingmaterial (PCR) zwischen Schichten aus Kunststoff-Neuware eingebettet werden. Die Verwendung von PCR in der mittleren Schicht kann darüber hinaus auch noch eine Kostensenkung der Behälterherstellung ermöglichen. Bekum präsentiert auf der Messemaschine Concept 808 eine Dreischicht-Blasanwendungen mit mehreren Kavitäten.

pl

Share this post

Back to Beiträge